Pull down to refresh...
zurück

Mann in Zürich-Altstetten erstochen

Am Montag ist ein Mann in einer Liegenschaft im Zürcher Kreis 9 durch eine Stichwaffe so schwer verletzt worden, dass er noch vor Ort verstarb. Die Stadtpolizei Zürich verhaftete den mutmasslichen Täter unweit des Tatorts.

03.05.2021 / 11:54 / von: mle/cst
Seite drucken Kommentare
0
Am Montag ist ein Mann im Zürcher Kreis 9 durch eine Stichwaffe tödlich verletzt worden. Die Polizei hat den mutmasslichen Täter festgenommen. (Bild: TOP-Medien/Cornelia Stutz)

Am Montag ist ein Mann im Zürcher Kreis 9 durch eine Stichwaffe tödlich verletzt worden. Die Polizei hat den mutmasslichen Täter festgenommen. (Bild: TOP-Medien/Cornelia Stutz)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Montagmorgen wurde in Zürich Altstetten an der Herrligstrasse ein Mann erstochen. Wie die Stadtpolizei Zürich schreibt, hätten die Einsatzkräfte einen schwer verletzten Mann vorgefunden. Trotz sofort eingeleiteten Reanimationsmassnahmen durch die Stadtpolizei Zürich und danach durch Rettungssanitäter und einen Notarzt von Schutz & Rettung Zürich, verstarb der Verletzte noch vor Ort.

Eine Patrouille der Stadtpolizei Zürich konnte den mutmasslichen Täter unweit des Tatorts anhalten und festnehmen. Er wurde der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Die Identität der Beteiligten stehe laut Polizei zurzeit noch nicht fest. Die Hintergründe und der Tatablauf seien Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Im Interview mit TELE TOP spricht Judith Hödl, Sprecherin der Stadtpolizei Zürich, über die Tat in Altstetten:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare