Pull down to refresh...
zurück

Mann nach Kollision mit Tram in Zürich verstorben

Am Mittwochnachmittag ist es im Kreis 6 in Zürich zu einer Kollision zwischen einem Tram und einem Fussgänger gekommen. Dieser ist noch auf der Unfallstelle verstorben. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

20.10.2021 / 15:35 / von: lju
Seite drucken Kommentare
0
Kurz vor der Tramhaltestelle «Bad Allenmoos» ist ein Tram mit einem Rentner kollidiert. (Symbolbild: TOP-Medien)

Kurz vor der Tramhaltestelle «Bad Allenmoos» ist ein Tram mit einem Rentner kollidiert. (Symbolbild: TOP-Medien)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Gemäss den aktuellen Erkenntnissen der Stadtpolizei Zürich fuhr ein Tram der Linie 11 kurz nach 13 Uhr auf der Hofwiesenstrasse in Richtung Bucheggplatz. Im Bereich des Fussgängerstreifens, kurz vor der Tramhaltestelle «Bad Allenmoos», kam es zur Kollision zwischen dem Tram und einem Fussgänger.

Trotz eingeleiteter Reanimationsmassnahmen von Schutz & Rettung Zürich ist der Rentner noch vor Ort verstorben, wie die Stadtpolizei Zürich in einer Medienmitteilung schreibt. Der Unfallhergang ist unklar und wird untersucht.

Für eine umfassende Beweissicherung rückten Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich aus. Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wurden Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich zugezogen.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfall an der Hofwiesenstrasse, im Bereich der Haltestelle «Bad Allenmoos», vom 20. Oktober 2021 kurz nach 13.00 Uhr machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich (Tel. 0 444 117 117) zu melden

Beitrag erfassen

Keine Kommentare