Pull down to refresh...
zurück

Bombendrohung gegen Flugzeug: Kapo Zürich gibt Entwarnung

Am Flughafen Zürich hat es einen Einsatz der Kantonspolizei wegen einer Drohung gegen ein Flugzeug der Helvetic Airways gegeben. Bei der Durchsuchung der Maschine sind keine gefährlichen Gegenstände gefunden worden.

16.05.2022 / 19:40 / von: ame/sda/mst
Seite drucken Kommentare
0
Beim Einsatz der Polizei könnte es sich um eine Bombendrohung gegen ein Flugzeug handeln, berichten inoffizielle Quellen. (Symbolbild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Beim Einsatz der Polizei könnte es sich um eine Bombendrohung gegen ein Flugzeug handeln, berichten inoffizielle Quellen. (Symbolbild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Maschine sei ohne Zwischenfälle auf der Piste 14 gelandet, teilte die Kantonspolizei am Nachmittag mit. Helvetic Aiways hatte auf Anfrage den Polizeieinsatz bestätigt. Kurz vor 12 Uhr hätten die Passagiere und die Crew das Flugzeug über Treppen verlassen.

Spezialisten der Kantonspolizei gaben das Flugzeug nach der Durchsuchung wieder frei. Die Sicherheit der Passagiere und der Crew sei jederzeit gewährleistet gewesen, schreibt die Kantonspolizei. Beim betroffenen Flugzeug handelte es sich um eine Maschine der Helvetic Airways, die von Warschau herkommend in Zürich gelandet sei, haben die Helvetic Airways auf Anfrage geschrieben.

Die Fluggesellschaft bestätigt den Abschluss der Durchsuchung ihres Flugzeugs. Die Crew sei wohlauf und auch das Flugzeug sei für den Betrieb wieder freigegeben worden, schreibt Helvetic.

Bilder vom Polizeieinsatz am Flughafen sehen Sie im Beitrag von TELE TOP:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare