Pull down to refresh...
zurück

Oberglatter Grundeigentümer erhalten keine Fluglärmentschädigung

Das Bundesgericht hat die Beschwerde von zwölf Parteien aus Oberglatt abgewiesen, die im Sommer 2000 Entschädigungsbegehren wegen übermässigem Fluglärm gestellt hatten. Die Forderungen sind zu spät eingereicht worden und damit verjährt.

14.01.2020 / 12:00 / von: sda/mma
Seite drucken Kommentare
2
Zwölf Parteien aus Oberglattt reichten beim Bundesgericht Beschwerde ein. (Symbolbild: Pixabay.com/b1-Foto)

Zwölf Parteien aus Oberglattt reichten beim Bundesgericht Beschwerde ein. (Symbolbild: Pixabay.com/b1-Foto)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Verjährungsfrist in solchen Fällen beträgt fünf Jahre. Es stellte sich deshalb die Frage, ob die Betroffenen bereits vor 1995 die Übermässigkeit des Lärms hätten erkennen und die entsprechenden Begehren stellen müssen.

Das Bundesgericht ist in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil zum Schluss gelangt, es sei bereits in den 1980er Jahren erkennbar gewesen, dass das übliche Mass an Fluglärm überstiegen werde - spätestens seit 1987.

Auch die Verschiebungen im Flugbetrieb im Jahr 1996 haben gemäss Bundesgericht in Oberglatt nicht zu einer derartigen Veränderung geführt, dass eine neue Frist zu laufen begonnen hätte. Das Bundesgericht hat damit ein Urteil vom Bundesverwaltungsgericht vom Dezember 2018 bestätigt.

Beitrag erfassen

Anti-Fluglärm
am 14.01.2020 um 20:49
Wenn interessiert, ob der Flughafen zuerst da war oder nicht. Wenn ein Unternehmen, sich nicht an die Gesetze halten kann und meinen zu müssen, es ist egal, wenn man zb "nur" an 2 von 365 Tagen sich daran hält an die Betriebszeiten. Dauernd den Flughafen ausbaut und es einem egal ist, was alle rundherum sagen, dann ist es wirklich egal, wer zuerst war. Sie wollen ja auch nicht sagen, nur weil sie zuerst auf der Erde waren; hätten sie mehr Recht oder? Also bitte, es hat nichts mit Jammern zu tun. Und es kann nicht jeder an andere Orte ziehen, einfach so.
Fliegerfän
am 14.01.2020 um 12:13
War der Flughafen zuerst in Kloten oder wart ihr zuerst da ??? Hört auf zu jammern ...