Pull down to refresh...
zurück

Stadt Zürich erläutert Strassennamen online

Woher kommt der Name Rumpumpsteig? Und worauf bezieht sich der Name Röschibachstrasse? Diese und andere Fragen beantwortet die ab heute online abrufbare Strassennamen-Datenbank der Stadt Zürich.

14.10.2021 / 11:33 / von: jgu
Seite drucken Kommentare
0
Verkehrsunfall an der Röschibachstrasse, 1920 (Bild: Stadtarchiv Zürich)

Verkehrsunfall an der Röschibachstrasse, 1920 (Bild: Stadtarchiv Zürich)

Rumpumpsteig, 1922 (Bild: Baugeschichtliches Archiv der Stadt Zürich)

Rumpumpsteig, 1922 (Bild: Baugeschichtliches Archiv der Stadt Zürich)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Interessierte haben von nun an einen direkten Zugriff auf die Geschichte der Strassenbenennung in Zürich. Die online abrufbare Datenbank ermöglicht beispielsweise Recherchen zur Bedeutung eines bestimmten Strassennamens oder zur Anzahl der Strassen mit dem Begriff «Bahnhof». Ebenso wird geklärt, was es mit den nach Flurnamen bezeichneten Strassen eines bestimmten Quartiers auf sich hat. Und nicht zuletzt leistet die Strassennamen-Datenbank mit ihrer Fülle an Informationen einen wichtigen Beitrag zur Zürcher Lokalgeschichte.

Seit 1906 entscheidet der Stadtrat auf Antrag der 1906 eingesetzten Strassenbenennungskommission über die Strassennamen in der Stadt Zürich. Vorschläge können von Firmen, Vereinen, Privatpersonen und weiteren eingereicht werden, oder die Mitglieder der Kommission wählen selber eine Benennung aus. Bei der Namenswahl wird darauf geachtet, dass die Zürich, Vorschläge einen direkten historischen oder lokalen Bezug zum Quartier haben. Wiederholungen oder Verwechslungen zu bestehenden Strassennamen sind zu vermeiden, Benennungen nach Personen erfolgen nur für verstorbene Frauen und Männer. Die Kommission entscheidet sich gegen Umbenennungen, da die Änderung von Strassennamen die Orientierung erschwert. Die Geschichte der Strassenbenennung ist in einer von der Kommission herausgegebenen Broschüre dokumentiert.

Die laufend aktualisierte Strassennamen-Datenbank enthält mittlerweile über 2500 Strassennamen. Interessierte finden darin nicht nur die Strassennamen, sondern auch Erläuterungen zu ihrer Herkunft und Bedeutung der Namen, das Benennungsdatum, die dazugehörigen Stadtratsbeschlüsse, die auf den Strassenschildern publizierten Tafeltexte und einen Link auf den «Züriplan». Die Strassennamen-Datenbank ist eine digitale Neuauflage der zuletzt 1999 vom Stadtarchiv herausgegebenen, in dritter Auflage erschienenen Publikation «Die Strassennamen der Stadt Zürich».

Mehr zu den zum Teil kuriosen Strassennamen - im Beitrag von RADIO TOP

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare