Pull down to refresh...
zurück

Parkieren am Rheinfall nur noch gegen Gebühr

Die Zeit der kostenlosen Parkplätze am Rheinfall ist vorbei. Ab dem 22. Juni sind die Parkplätze auf der Zürcher Seite rund um das Schloss Laufen gebührenpflichtig. Die Tarife entsprechen denen auf der Schaffhauser Seite, wo schon seit längerem fürs Parkieren bezahlt werden muss. Kostenlos bleibt das Parkieren von Velos und Motorrädern.

21.06.2022 / 10:46 / von: sda/kwi
Seite drucken Kommentare
1
Auch auf der Zürcher Seite des Rheinfalls beim Schloss Laufen werden die Parkplätze jetzt gebührenpflichtig. (Archivbild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)

Auch auf der Zürcher Seite des Rheinfalls beim Schloss Laufen werden die Parkplätze jetzt gebührenpflichtig. (Archivbild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Ausserdem wird ein Parkleitsystem in Betrieb genommen, wie die Baudirektion des Kantons Zürich am Dienstag mitteilte. Damit soll auch der Suchverkehr in den Quartieren vermieden werden. Insgesamt gibt es beim Schloss Laufen 620 Parkplätze für die Besucherinnen und Besucher des Rheinfalls. Bei Bedarf können rund 100 zusätzliche Plätze auf dem Werkhofareal bei der Autobahn angeboten werden.

Mit der Gebührenpflicht kommt der Kanton Zürich nun einer mehrfach im Kantonsrat diskutierten Forderung nach.

Beitrag erfassen

Kühni
am 22.06.2022 um 18:14
Na dann, wir gehen schon lange nicht mehr dort hin. Für 30 Minuten parken, fünf Stunden bezahlen, das haben wir so erfahren.Es gehört sich nicht, dass wir so horrende Preise für unser Naturschauspiel bezahlen müssen. Wir hoffen, dass uns Schweizer eine solche Gebühr kalt lässt und viele den Rheinfall auf der Ausflugsliste streichen.