Pull down to refresh...
zurück

Polizei verhindert Massenschlägerei in Dübendorf

Die Kantonspolizei Zürich unterstützt durch die Stadtpolizei Dübendorf hat am Samstagabend in Dübendorf eine Auseinandersetzung unter mehreren Personen verhindert.

31.05.2020 / 15:47 / von: lny
Seite drucken Kommentare
1
Auf diesem Sportplatz kam es beinahe zu einer Auseinandersetzung. (Screenshot: Google Maps)

Auf diesem Sportplatz kam es beinahe zu einer Auseinandersetzung. (Screenshot: Google Maps)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Sasmtagabend ging vor 9:30 Uhr die Meldung ein, wonach sich eine Schlägerei unter zwei Gruppierungen beim Sportplatz Zelgli anbahnen soll. Tatsächlich trafen zum Teil Vermummte mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Privatfahrzeugen ein, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung. 

Die Polizei konnte rasch die über 80 Personen umfassende Menschenmenge einkreisen. Danach wurden bei allen Anwesenden die Personalien erfasst und eine Wegweisung erteilt. Der Einsatz verlief ruhig, die Personen verliessen den Ort nach der Wegweisung schnell. Die weiteren polizeilichen Abklärungen werden zeigen, gegen wie viele Personen an die Untersuchungsbehörde rapportiert wird.

Aufgrund der Anzahl an Personen und der relativ schnellen Versammlung geht die Polizei davon aus, dass das Aufeinandertreffen der beiden Gruppierungen geplant war. Ebenfalls nicht ausgeschlossen wird ein sportlicher Hintergrund, zum Beispiel dass es sich um Hooligans gehandelt hat. 

Beitrag erfassen

Paulo
am 01.06.2020 um 12:38
Schon wir haben uns Geprügelt in unsererer Jugend auf dem Zelgli. Früher ging es um Städte-Gangs die wir Dübendorfer nicht in Dübi haben wollten und sie jeweils aufforderten zum Zelgli zu kommen, das wir es dort "regeln"Meist zu Zeiten in der Chilbi, Dübifäscht oder Dübimäss statt fand.In Dübendorf hatten wir 2 starke Gangs, die "Dübi Italos" Clubhaus war das Jugendhaus Dübi und wir Schweizer die vor allem sich im Jugendhaus Schwerzenbach traffen aber grossteils auch im Jugi Dübi da viele mit den Italos gut auskamen wie Ich in beiden Gangs gern gesehen wurde.Unsere Gegner waren früher vor allem Volketswiler, Fällander, und Ustener. Wir hatten sogar Verbündete wie die Greiffenseer, Schwerzenbacher & Örliker.Die Dübendorfer wahren auch übermässig in den Hooligan Jahre vom den ZSC vertretten.Die Dübendorfer Jugend war früher eine Macht weit über Dübendorf hinaus, wir wurden überall aus respekt in ruhe gelassen.Also Fazit wir haben uns nie von der Polizei erwischen lassen auf dem Zelgli und waren teils auch grosse Massenschlegereien im gleichen bereich wie im Artikel.