Pull down to refresh...
zurück

Polizeihelikopter, Extrazüge und 40 Tonnen Abfall: Was hinter der Street Parade steckt

Bevor die Bässe über das Zürcher Seebecken wummern, arbeiten viele Menschen im Hintergrund für die Street Parade. Unter ihnen die Stadtpolizei, die SBB sowie Entsorgung und Recycling Zürich.

12.08.2022 / 17:59 / von: ame
Seite drucken Kommentare
1
Am Samstag dürfte es wieder so aussehen in Zürich. (Archivbild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Am Samstag dürfte es wieder so aussehen in Zürich. (Archivbild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Stadtpolizei räumt alle Strassen rund um das Zürcher Seebecken inklusive die Parkplätze frei, Entsorgung und Recycling Zürich stellt hunderte Abfalleimer auf und die SBB organisiert die Anreise für rund eine Million Gäste, die erwartet werden. Das ist nur ein Teil der ganzen Arbeit, die hinter einem Grossanlass wie der Street Parade stecken.

Auch während und nach der grössten Technoparty der Welt müssen die Angestellten dieser Unternehmen und Behörden viel arbeiten. Was die Beteiligten alles organisiert haben, erzählen sie bei RADIO TOP:

audio

Beitrag erfassen

Alboreto
am 12.08.2022 um 21:40
Eine völlig unnötige Veranstaltung,die Millionen kostet,und die wenige intelligente Bevölkerung völlig kalt lässt