Pull down to refresh...
zurück

Rekursfrist für Abdeckung von «Mohrenkopf»-Inschrift läuft noch

Gegen die Abdeckung der als rassistisch gesehenen Inschriften im Niederdorf ist noch kein Rekurs eingegangen. Damit widerspricht die Stadt Zürich einer Rede von Stadtpräsidentin Corine Mauch. Die Frist ist aber noch nicht abgelaufen.

24.06.2022 / 16:22 / von: sda/ame
Seite drucken Kommentare
0
Die Inschrift des Hauses «Zum Mohrenkopf» im Zürcher Niederdorf soll abgedeckt werden. (Archivbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Die Inschrift des Hauses «Zum Mohrenkopf» im Zürcher Niederdorf soll abgedeckt werden. (Archivbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Rekursfrist zur Baubewilligung für die Abdeckung der Inschriften an zwei Häusern im Zürcher Niederdorf ist noch nicht abgelaufen. Entgegen der Aussage von Stadtpräsidentin Corine Mauch (SP) im Gemeinderat sind jedoch bisher keine Rekurse eingegangen.

Die Stadt korrigierte am Freitag mit einer Mitteilung eine Äusserung, die Mauch an der Sitzung des Gemeinderats am Mittwoch gemacht hatte.

Der Stadtrat will die Inschriften «Zum Mohrenkopf» am Neumarkt 13 und «Zum Mohrentanz» an der Niederdorfstrasse 29 abdecken lassen. Weil die Gebäude unter Schutz stehen, braucht die Stadt dafür eine Bewilligung.

Die Baubewilligung sei zwar erteilt worden, es sei jedoch ein Rekurs dagegen eingereicht worden, hatte die Stadtpräsidentin im Gemeinderat gesagt. Die Bewilligung sei deshalb noch nicht rechtskräftig.

Laut der Mitteilung von Freitag war dies nicht korrekt. Richtig ist, dass bis 23. Juni kein Rekurs eingegangen ist, und dass die Rekursfrist zu dem Bauentscheid der Bausektion des Stadtrats vom 31. Mai 2022 noch läuft.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare