Pull down to refresh...
zurück

Russischer Investor unterbreitet Angebot für GC

Bis Anfang März muss GC nachweisen, wie sich der Club in Zukunft finanzieren will. Der Interimspräsident der Hoppers, András Gurovits, verhandelt deshalb mit verschiedenen Interessengruppen. Jetzt ist bekannt geworden, dass ein russischer Investor an einer Übernahme GCs interessiert ist.

14.02.2020 / 16:50 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
Der ehemalige GC-Präsident Stephan Rietiker hat mit einer Investorengruppe ein formelles Übernahmeangebot für den Grasshopper Club gemacht. (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Der ehemalige GC-Präsident Stephan Rietiker hat mit einer Investorengruppe ein formelles Übernahmeangebot für den Grasshopper Club gemacht. (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem halbem Dutzend Interessengruppen führt der Interimspräsident des Grasshoppers Clubs Zürich, András Gurovits, derzeit Gespräche. Dabei geht es um den Verkauf von GC. Die Gespräche laufen seit geraumer Zeit, sind aber geheim. Bisher ist es noch zu keinem Abschluss gekommen.

Jetzt gibt es allerdings Neuigkeiten: In einem Bericht der «NZZ» ist die Rede von einem russischen Investor. Dieser soll hinter einer Investorengruppe rund um den früheren GC-Präsidenten Stephan Rietiker stehen. Das Angebot umfasse 100 Millionen Franken. Diese sollen innerhalb von fünf Jahren aufgewendet werden. 

Gegenüber der «NZZ» bestätigt Rietiker, dass ein formelles Angebot vorliege. Genaueres darüber darf er jedoch nicht sagen. GC selbst wollte den Bericht nicht kommentieren.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare