Pull down to refresh...
zurück

Schüler der Sekundarschule Looren machen sich für die Umwelt stark

Fast eintausend Solarmodule wurden am Dienstag von Schülern auf das Dach der Sekundarschule Looren bei Maur ZH montiert. Diese Aktion fand im Rahmen eines Umweltprojektes statt.

20.10.2020 / 19:23 / von: cgr/mes
Seite drucken Kommentare
0
Im Rahmen der «Klimaschule» montierten die Schüler der Sekundarschule Looren fast eintausend Solarmodule. (Screenshot: TELE TOP)

Im Rahmen der «Klimaschule» montierten die Schüler der Sekundarschule Looren fast eintausend Solarmodule. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Dienstagmorgen haben die Schüler der Sekundarschule Looren 996 Solarmodule installiert. Das Ziel der Schule ist es, in den nächsten vier Jahren diverse Klimaschutz-Projekte durchzuführen. Dabei sei es auch wichtig, die Schüler im Umgang mit dem Klima zu sensibilisieren. All diese Projekte geschehen im Rahmen des Bildungsprogramms «Klimaschule» der Klimaschutzorganisation «myblueplanet». Den Schülern hat das Projekt offenbar viel Spass gemacht.

Die Schule will mit diesem Projekt ein Zertifikat von der Klimaschutzorganisation erhalten. Für das Zertifikat müssen sie innerhalb von vier Jahren, eine gewisse Punktzahl aus dem Kriterienkatalog von «myblueplanet» erreichen. Viele Punkte können Sie mit dem Bau dieser Solaranlage sammeln. Für Schulen bei denen es wegen des Denkmalschutzes nicht möglich ist eine Solaranlage zu installieren, kann laut «myblueplanet» alternativ auch ein Biodiversitätsprojekt durchgeführt werden. 

TELE TOP hat die Schüler bei der Installation begleitet: 

video

 

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare