Pull down to refresh...
zurück

Sexarbeiterinnen rüsten sich für Wiedereröffnung

Bei neusten Lockerungen des Bundes dürfen auch Bordelle wieder öffnen. Diese werden jetzt darauf vorbereitet, dass die Schutzmassnahmen eingehalten werden können.

28.05.2020 / 19:31 / von: rme/cno
Seite drucken Kommentare
0
Sexarbeiterinnen bereiten sich auf die Wiedereröffnung ihres Gewerbes vor. (Screenshot: TELE TOP)

Sexarbeiterinnen bereiten sich auf die Wiedereröffnung ihres Gewerbes vor. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am 6. Juni dürfen auch Sexarbeiterinnen ihre Arbeit wieder aufnehmen. Wie überall müssen auch sie die Schutzmassnahmen des Bundes einhalten. So sind unter anderem Sexstellungen verboten, bei denen sich die Gesichter der Protagonisten zu nahe kommen.

Zudem müssen die Sexarbeiterinnen eine Liste ihrer Gäste führen. Damit soll die Rückverfolgung im Falle einer Infektion mit dem Coronavirus sichergestellt werden.

Im Interview mit TELE TOP sprechen Domina Lady Lara und der Geschäftsführer vom Soprano über die Hygienemassnahmen der Sexarbeiterinnen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare