Pull down to refresh...
zurück

Sieben Personen nach Scharmützeln mit der Polizei verhaftet

In Dübendorf ist es in der Nacht auf Samstag bei Scharmützeln mit der Polizei zu Sachbeschädigungen, Brandstiftungen und Gewalt sowie Drohungen gegen Behörden und Beamte gekommen. Die Polizei verhaftete sieben Personen.

07.09.2019 / 11:24 / von: swd/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die sieben Personen gingen unter anderem mit Pyros auf die Polizei los. (Screenshot: TELE TOP)

Die sieben Personen gingen unter anderem mit Pyros auf die Polizei los. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kurz vor Mitternacht ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass sich beim Bahnhof Dübendorf rund 20 lärmende Jugendliche aufhalten würden. Eine Polizei-Patrouille wurde beim Eintreffen mit Steinen beworfen. Die Beamten zogen sich zurück und forderten Verstärkung an. Daraufhin kam es an verschiedenen Schauplätzen in Dübendorf zu diversen Scharmützeln mit der Polizei, bei welchen mehrere Feuerwerkskörper sowie Pyros abgefeuert und Abfallcontainer in Brand gesteckt wurden. Zudem wurden die Polizisten und deren Fahrzeuge immer wieder von Steinen beworfen. Dabei wurden Patrouillenfahrzeuge der Kantonspolizei Zürich sowie der Stadtpolizei Uster beschädigt. Im Rahmen der Scharmützel verhafteten die ausgerückten Polizeibeamten insgesamt sieben Personen. Verletzt wurde niemand.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 25 Jahren. Sie werden wegen Landfriedensbruch, Brandstiftung, Sachbeschädigung, Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte und diverser anderer Delikte angezeigt. Nach den polizeilichen Befragungen erfolgt eine Zuführung an die zuständigen Jugend- bzw. Staatsanwaltschaften.

Neben der Kantonspolizei standen die Stadtpolizei Dübendorf, die Gemeindepolizei Wallisellen und die Feuerwehr Dübendorf im Einsatz.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zu den Vorfällen und weiteren Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare