Pull down to refresh...
zurück

Siege für die Spitzenteams GC und Thun

Die Grasshoppers und Thun werden den Aufsteiger in der Super League wohl unter sich ausmachen. In der 28. Runde feiern die beiden Top-Teams der Liga Siege und distanzieren damit ihre direkten Verfolger.

10.04.2021 / 06:05 / von: lny/sda
Seite drucken Kommentare
0
Joao Carlos Pereira und die Grasshoppers befinden sich nach dem 2:0-Sieg in Schaffhausen wieder auf Kurs (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Joao Carlos Pereira und die Grasshoppers befinden sich nach dem 2:0-Sieg in Schaffhausen wieder auf Kurs (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Grasshopper Club Zürich findet nach der 1:4-Niederlage gegen Xamax letzten Samstag wieder zum Siegen zurück. In Schaffhausen gewinnen die Zürcher mit 2:0. Nuno da Silva (16.) und Nikola Gjorgjev (39.) trafen vor der Pause für die Zürcher, die sich bei ihrem Torhüter bedanken mussten, dass sie nicht noch einmal ins Zittern gerieten. Mateo Matic lenkte in der 73. Minute den scharf getretenen Penalty von Mirza Mujcic an die Latte.

Weiterhin vier Punkte hinter GC liegt der FC Thun, der gegen den direkten Verfolger Stade Lausanne-Ouchy zu einem 3:2 kam. Chris Kablan mit einem herrlichen Schuss unter die Latte (6.) und Nikki Havenaar (37.) mit einem Kopfball sorgten bereits vor dem Seitenwechsel für eine 2:0-Führung für die Gäste, Nicola Sutter mit einem weiteren Kopfballtor entschied nach gut einer Stunde die Partie.

Beim Status Quo blieb es am Tabellenende. Im Strichduell trennten sich Schlusslicht Chiasso und Kriens 0:0.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare