Pull down to refresh...
zurück

Sozialwerk Pfarrer Sieber sucht weiterhin Helfer

Das Sozialwerk Pfarrer Sieber sucht für die bevorstehende Wintersaison immer noch freiwillige Helfer. Sie sollen bei der Betreuung von Obdachlosen mithelfen.

09.10.2019 / 00:00 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Weiterhin auf der Suche: Das SWS benötigt noch Freiwillige für das «Iglu» und die Kältepatrouillen. (Bild: SWS)

Weiterhin auf der Suche: Das SWS benötigt noch Freiwillige für das «Iglu» und die Kältepatrouillen. (Bild: SWS)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Für die bevorstehende Wintersaison benötigt das Sozialwerk Pfarrer Sieber (SWS) weiterhin freiwillige Helferinnen und Helfer. Sie sollen bei der Betreuung der Obdachlosen mithelfen. Bereits am vergangenen Donnerstag teilte dies das SWS mit.

Für die Notschlafstelle «Pfuusbus» konnten mittlerweile genug Freiwillige gefunden werden. Für das «Iglu» sowie für die nächtlichen Kältepatrouillen in der Stadt Zürich werden noch Helferinnen und Helfer gesucht, erklärt SWS-Gesamtleiter und Pfarrer Christoph Zingg gegenüber RADIO TOP.

Im «Iglu» an der Seebachstrasse 60 in Zürich werden Arbeitsmigranten beherbergt. Die Einrichtung wird von Freiwilligen betrieben und bietet den Gästen einen Schlafplatz, etwas Warmes zu essen sowie Gesprächsmöglichkeiten. Sie ist vom 15. November 2019 bis zum 15. April 2020 in Betrieb.

Auf den nächtlichen Kältepatrouillen gehe es darum, mit den Obdachlosen in Kontakt zu treten, ihnen warme Kleider und Getränke abzugeben und sie auf die Notschlafstellen hinzuweisen.

Interessierte können sich beim SWS direkt melden.

Im Interview mit RADIO TOP erklärt Gesamtleiter Christoph Zingg, was Helferinnen und Helfer mitbringen sollten:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare