Pull down to refresh...
zurück

«Spitalclowns am Kinderspital Zürich entlasten Personal und Eltern»

Jeder kennt ihn, jeder liebt ihn – den Zirkus. Im Zirkus gibt es Akrobaten, Tiere und natürlich auch Clowns. Clowns gibt es aber nicht nur in verschiedenen Zirkuszelten, sondern auch dort wo es ganz jungen Menschen nicht so gut geht, im Kinderspital.

20.08.2021 / 14:58 / von: mco
Seite drucken Kommentare
0
Die Spitalclowns Dr. Prof. DaDa, Prof. Prof. Flippa und Dr. Prof. Knopf sorgen für gute Stimmung am Kinderspital. (Bild: zVg. ©Kinderspital Zürich)

Die Spitalclowns Dr. Prof. DaDa, Prof. Prof. Flippa und Dr. Prof. Knopf sorgen für gute Stimmung am Kinderspital. (Bild: zVg. ©Kinderspital Zürich)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Kinderspital Zürich hat ein einmaliges Projekt am Laufen. Sie haben festangestellte Spitalclowns. Eine von ihnen ist Prof. Prof. Flippa. Im echten Leben ist sie eine Schausspielerin und heisst Joy Ann Winistoerfer.

Wir haben bei Joy Ann Winistoerfer nachgefragt, wie man ein Spitalclown wird:

Audio

Wie geht man mit dem Schicksal von den kleinen Patienten um? Das sind ja teils auch belastende Situationen, wenn man weiss, dass ein Kind vielleicht nie mehr ein Leben haben wird, wie es vorher war?

Audio

Was sind die Aufgaben eines Spitalclowns?

Audio

Wie wichtig Spitalclowns sein können, weiss Thierry. Er ist heute fünfzehn Jahre alt. Vor gut drei Jahren war er im Kinderspital Zürich wegen eines Leistenbruchs und bekam vor der OP Besuch von Prof. Prof. Flippa. Sie habe ihm die ganze Angst vor der Operation genommen:

Audio

Welche Sprüche oder Witze funktionieren immer bei Kindern?

Audio

Wie schätzt Joy Ann Winistoerfer den Erfolg des Programms ein?

Audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare