Pull down to refresh...
zurück

Stadt Zürich fordert vom Bund die Aufnahme von Flüchtlingen

Die Stadt Zürich will den geflüchteten Menschen aus dem Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos helfen. Die Stadt fordert vom Bund, dass er eine nationale Konferenz zur Direktaufnahme der Geflüchteten einberuft.

10.09.2020 / 15:32 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadt Zürich fordert den Bund dazu auf, Flüchtlinge aus Moria aufzunehmen. (Bild: KEYSTONE/EPA/ORESTIS PANAGIOTOU)

Die Stadt Zürich fordert den Bund dazu auf, Flüchtlinge aus Moria aufzunehmen. (Bild: KEYSTONE/EPA/ORESTIS PANAGIOTOU)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Stadt Zürich will den Flüchtlingen von Moria helfen. Sie fordert den Bund dazu auf, umgehend eine nationale Konferenz zur Direktaufnahme der Geflüchteten einzuberufen. Dies geht aus einer Mitteilung der Stadt vom Donnerstag hervor. Zahlreiche Schweizer Städte und Gemeinden seien bereit, Menschen aus Moria aufzunehmen.

Der Bund müsse dieses Angebot nun nutzen. Die aktuelle Lage rund um das Flüchtlingscamp Moria auf der Insel Lesbos verdeutliche die massive Not, die in den Konfliktregionen entlang den Fluchtwegen und an den Grenzen Europas herrsche, heisst es weiter.

In der Nacht zum Mittwoch brannte das Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos nieder. Todesopfer sind bisher keine bekannt. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare