Pull down to refresh...
zurück

Stadt Zürich stimmt über Velorouten-Initiative ab

Innerhalb der nächsten zehn Jahre soll es 50 zusätzliche Kilometer Veloweg in der Stadt Zürich geben. Dies verlangt die Velorouten-Initiative, welche am Sonntag an die Urne kommt. RADIO TOP ha die Pro- und Contra-Argumente zusammengetragen.

21.09.2020 / 12:51 / von: mma/sfa
Seite drucken Kommentare
0
Das Zürcher Stimmvolk entscheidet am Sonntag über die Velorouten-Initiative.(Archivbild: KEYSTONE/Simon von Gunten)

Das Zürcher Stimmvolk entscheidet am Sonntag über die Velorouten-Initiative.(Archivbild: KEYSTONE/Simon von Gunten)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

50 zusätzliche Velowegkilometer in der Stadt Zürich in den nächsten zehn Jahren: Das verlangt die Velorouten-Initiative von SP, Grünen, GLP und verschiedenen Veloverbänden. Auf diesen neuen Velowegen würde dann Tempo 30 gelten und die Velofahrer hätten Vortritt.

Die Pro- und Contraargumente – im Beitrag von RADIO TOP:

audio

Die Befürworter der Initiative bemängeln vor allem die vorhandenen Lücken im jetzigen Velonetz, beispielsweise an der Langstrasse. Das Netz werde durch die Initiative vervollständigt und vor allem eines – sicherer. Momentan gebe es viele unsichere Kreuzungen, erklärt der Grüne-Gemeinderat und Co-Geschäftsleiter vom VCS Zürich Markus Knauss. Hier führen die Initianten die Unfallstatistik ins Feld. In der Stadt Zürich kam es 2019 zu über 500 Velounfällen, zwei davon endeten tödlich. Die Initianten sind überzeugt, dass diese Problematik durch den Ausbau entschärft werden würde.

Anderer Meinung sind die Gegner. SVP und FDP lassen dieses Argument nicht gelten. So befürchtet beispielsweise SVP-Gemeinderat Derek Richter, dass durch die eigenen Spuren die Velofahrer noch rücksichtsloser unterwegs sind. Weiter geben die Gegner zu bedenken, dass am Ende der Platz für den motorisierten und den Fussgängerverkehr fehlt. Der Gewerbeverband befürchtet beispielsweise, dass dadurch Parkplätze verschwinden, und so die Kunden fernbleiben.

Alle Informationen zum Abstimmungssonntag gibt es hier

Beitrag erfassen

Keine Kommentare