Pull down to refresh...
zurück

Stadtpolizei Zürich warnt vor falschen Polizisten

In der Stadt Zürich sind wieder Telefonbetrüger am Werk. Sie geben sich als Polizisten oder Enkelkinder aus. Die Polizei erinnert nochmals daran, dass sie am Telefon nie Geld fordern.

07.10.2020 / 15:36 / von: cgr
Seite drucken Kommentare
0
Die Telefonbetrüger geben sich als Polizisten oder als Enkelkinder ihrer Opfer aus. (Archivbild: Keystone/Steffen Schmidt)

Die Telefonbetrüger geben sich als Polizisten oder als Enkelkinder ihrer Opfer aus. (Archivbild: Keystone/Steffen Schmidt)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In den vergangenen Tagen hat die Polizei vermehrt Meldungen über Telefonbetrüger erhalten. Die Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten oder Enkelkinder aus, heisst es in einer Mitteilung der Stadtpolizei Zürich. Die Telefonbetrüger versuchen ihren Opfern weiss zu machen, dass ihre Wertsachen nicht sicher seien und sie deshalb der Polizei übergeben werden müssen.

Bei den bekannten Fällen hätten die Betroffenen sehr gut reagiert und sofort die Notrufnummer 117 gewählt. In der Mitteilung der Stadtpolizei heisst es weiter, dass Polizisten nie Geld am Telefon fordern. Solche Anrufe sollen immer gemeldet werden. Auch im Zweifelsfall soll die Polizei frühzeitig über die Notrufnummer informiert werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare