Pull down to refresh...
zurück

Stadtzürcher Bodycam-Versuch startet am Montag

Am Montag startet der wissenschaftlich begleitete Bodycam-Versuch der Stadtpolizei Zürich. Personenkontrollen, die zu eskalieren drohen, können also ab dem 6. Februar gefilmt werden. Wie lange der Versuch dauert, ist noch offen.

02.02.2017 / 10:36
Seite drucken Kommentare
0
(Der Pilotversuch startet am Montag (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

(Der Pilotversuch startet am Montag (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Bei Bodycams handelt es sich um kleine Kameras, welche direkt an der Uniform des Polizisten angebracht sind. Die Kameras sollen zum Einsatz kommen, wenn Polizeiangehörige Privatpersonen im öffentlichen Raum anhalten oder kontrollieren. Damit sollen präventiv gewalttätige oder verbale Übergriffe verhindert und das Verhalten der Beteiligten dokumentiert werden.

Der Betroffene muss darauf hingewiesen werden. Auch er kann das Einschalten verlangen - ausser bei offensichtlichem Missbrauch.

Eingesetzt werden insgesamt acht Kameras in vier Kommissariaten. Am Versuch nehmen speziell geschulte Mitarbeitende der Kommissariate City, Aussersihl, Industrie sowie des Sonderkommissariats teil.

Der Zürcher Stadtrat hat im vergangenen Dezember ein Reglement erlassen, das den Pilotversuch mit Bodycams bei der Stadtpolizei regelt. Seit dem 1. Februar ist es in Kraft.

Die genaue Dauer des Pilotversuchs ist noch offen, da das Projekt wissenschaftlich ausgewertet wird und dafür ausreichend Datenmaterial vorhanden sein muss. Dies teilte die Stadtpolizei am Donnerstag mit.

Anlässlich der Vorstellung des Projekt im Dezember ging man von mindestens 200 gefilmten Einsätzen aus. Ergänzt werden die städtischen Daten auch mit Material der Transportpolizei der SBB.

Zürich ist nicht die erste Schweizer Stadt, die Bodycams testet. Neu ist jedoch die Schaffung einer rechtlichen Grundlage, welche auch Fragen des Datenschutzes regelt. Durch die wissenschaftliche Begleitung erhalten die Resultate des Pilotversuchs auch mehr Gewicht.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare