Pull down to refresh...
zurück

Stadtzürcher Budget 2020 erreicht Plus von 27 Millionen

Die Stadt Zürich rechnet im kommenden Jahr mit einem Plus von gut 27 Millionen Franken. Das Stadtparlament verabschiedete am Freitag gegen Mitternacht das Budget 2020. Der Steuerfuss bleibt bei 119 Prozent.

14.12.2019 / 10:27 / von: sda/cgr
Seite drucken Kommentare
0
Am Freitagabend gegen Mitternacht wurde das neue Budget für das Jahr 2020 verabschiedet. (Bild: pixabay.com / annca)

Am Freitagabend gegen Mitternacht wurde das neue Budget für das Jahr 2020 verabschiedet. (Bild: pixabay.com / annca)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nach den Änderungen des Parlaments weist das Budget 2020 noch ein Plus von 27,1 Millionen Franken aus. Die Investitionen liegen bei 1,13 Milliarden Franken.

Die Vorlage des Stadtrates rechnete bei Ausgaben von 8,942 Milliarden Franken und Einnahmen von 8,977 Milliarden mit einem Plus von 35,2 Millionen Franken. Das Gemeindeparlament verschlechterte den Vorschlag des Stadtrates in einer zweitägigen Debatte also um 8,1 Millionen Franken.

SP, Grüne, AL und GLP stimmten dem Budget zu, FDP und SVP lehnten es ab, die EVP enthielt sich. Die Mehrheit des 125-köpfigen Parlaments kann mit dem Vorschlag des Stadtrates also leben. Die SP bezeichnete ihn gar als «rundum gelungen».

FDP und SVP hingegen tadelten vor allem das Stellenwachstum in der Stadtverwaltung. Zudem verlangten sie eine Steuersenkung um sechs (FDP) respektive drei (SVP) Prozentpunkte. Beide Anträge waren in der Schlussabstimmung chancenlos, einzig die EVP (4 Stimmen) unterstützte die SVP.

Für die Budgetdebatte waren mehrere Sitzungen anberaumt gewesen. Die Politikerinnen und Politiker mussten rund 130 Änderungsanträge beraten.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare