Pull down to refresh...
zurück

Swiss-Moto bringt den Jungen das Töfffahren näher

Es ist das erste Mal, dass man an der Swiss-Moto ab 13 Jahren ein kleines Motorrad probefahren kann. Diese Nachwuchsförderung ist aber kein Zufall, denn ab nächstem Jahr dürfen 16-Jährige schon 125ccm-Motorräder fahren.

20.02.2020 / 18:29 / von: mma/slu
Seite drucken Kommentare
0
Die Jugendlichen werden genau instruiert. (Screenshot: TELE TOP)

Die Jugendlichen werden genau instruiert. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Andrang bei der Teststrecke ist gross. Jeder will einmal wissen, wie es sich auf zwei Rädern anfühlt. Doch überstürzt wird bei der Swiss Moto in der Messe Zürich nichts. Zuerst werden die richtigen Schutzkleider ausgesucht und erst nach einer theoretischen Einführung geht es zusammen mit einem Fahrlehrer auf die Strecke. In der Halle wurde dafür extra ein Teerbelag ausgelegt.

Da dieses Angebot vor allem wegen der Gesetzesänderung vom nächsten Jahr gemacht wurde, spricht es hauptsächlich Jugendliche an. Doch auch ältere Personen wagen die ersten Fahrversuche auf dem Töff. Aus diversen 125er-Modellen können die Besucher auswählen und ihren Favoriten ausprobieren.

Für Yves Vollenweider, Leiter der Swiss-Moto, ist die Gesetzesänderung eine gute Idee. Denn die Maschinen sind heutzutage alle mit ABS ausgerüstet und sind deshalb extrem sicher. «Schliesslich kann man das auch in den andern Ländern, deshalb sollten wir da mitziehen», ergänzt Vollenweider. 

TELE TOP hat den 18-jährigen Johnny bei seiner Testfahrt begleitet:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare