Pull down to refresh...
zurück

Töff-Unfall in Opfikon fordert Schwerverletzten

Ohne Helm, ohne Ausweis und ohne Versicherung: In Opfikon bei Glattbrugg hat ein Töfffahrer fast alle Regeln gebrochen, die es im Strassenverkehr gibt. Er wurde bei einem Unfall in der Nacht auf Montag schwer verletzt.

29.06.2020 / 14:45 / von: das
Seite drucken Kommentare
0
Bei einem Unfall in Opfikon wurde ein Töfffahrer schwer verletzt. Er war ohne Helm und ohne Führerschein unterwegs. (Bild: Kapo ZH)

Bei einem Unfall in Opfikon wurde ein Töfffahrer schwer verletzt. Er war ohne Helm und ohne Führerschein unterwegs. (Bild: Kapo ZH)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Unfall hat sich kurz nach Mitternacht ereignet, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung. Demnach fuhr der Töfffahrer auf der Talackerstrasse Richtung Thurgauerstrasse. Aus noch ungeklärten Gründen verlor der 36-Jährige in einer Kurve die Kontrolle über den Töff.

Er kam von der Strasse ab, überquerte das Trottoir und prallte seitlich in eine Mauer. Dabei wurde der Töfffahrer schwer verletzt. Er musste mit dem Krankenauto ins Spital gebracht werden. Er musste eine Blut- und Urinprobe abgeben.

Der Töfffahrer war trotz Entzug des Führerausweises unterwegs. Zudem war der Töff nicht eingelöst und verfügte demnach auch nicht über den nötigen Versicherungsschutz. Der Fahrer trug auch keinen Helm. 

Zeugenaufruf: Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, 044 863 41 00, in Verbindung zu setzen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare