Pull down to refresh...
zurück

Trinkwasser in Truttikon ZH verunreinigt

In der Gemeinde Truttikon im Kanton Zürich muss ab sofort das Wasser abgekocht werden. Das Wasser ist mit Fäkalbakterien verunreinigt, wie die Gemeinde schreibt.

29.10.2020 / 13:36 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
In der Gemeinde Truttikon im Kanton Zürich muss ab sofort das Wasser abgekocht werden, denn es ist mit Fäkalbakterien verunreinigt. (Symbolbild: Pixabay.com/Caniceus)

In der Gemeinde Truttikon im Kanton Zürich muss ab sofort das Wasser abgekocht werden, denn es ist mit Fäkalbakterien verunreinigt. (Symbolbild: Pixabay.com/Caniceus)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Trinkwasser in der Zürcher Gemeinde Truttikon ist mit E-Coli-Bakterien verunreinigt. Das berichtet «landbote.ch» und bezieht sich dabei auf eine Mitteilung der Gemeinde.

Es sei bereits intensiv nach der Schwachstelle gesucht worden. Der Gemeinderat hat eine Weisung erlassen, das Leitungswasser abzukochen. Ausserdem sei ein Merkblatt an alle Haushaltungen verteilt worden. Das Merkblatt ist auch auf der Webseite der Gemeine abrufbar. Zusätzlich werde die Bevölkerung mit einem Lautsprecherwagen der Feuerwehr vor dem Mittag und gegen Abend informiert.

Meldungen von Personen mit Krankheitssymptomen seien der Gemeinde bislang nicht bekannt. Wer sich unwohl fühlt und das auf das Trinken von Leitungswasser zurückführt, solle sich beim Hausarzt und der Gemeindeverwaltung melden. Personen, die keine Möglichkeit haben, Trinkwasser zu besorgen, können bei der Gemeindeverwaltung Mineralwasser in Flaschen beziehen.

In einem Dokument, welches auf der Gemeindewebseite abrufbar ist, werden die drängendsten Fragen zum Umgang mit dem verunreinigten Wasser geklärt. Das Dokument gibt es auch hier.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare