Pull down to refresh...
zurück

Ustermer Foodsharer stürmen Gemeinschaftskühlschrank

In Uster steht auf dem Zeughausareal ein Kühlschrank von Foodsharing Schweiz. Dort kann Jeder Lebensmittel bringen und holen. Jüngst gab es Beschwerden auf Facebook, weil der Kühlschrank immer schnell leer ist und manche Personen hamstern.

14.07.2020 / 19:19 / von: rme/lpe
Seite drucken Kommentare
0
Der Foodsharing-Kühlschrank in Uster wird teilweise regelrecht gestürmt. (Screenshot: TELE TOP)

Der Foodsharing-Kühlschrank in Uster wird teilweise regelrecht gestürmt. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Jeden Tag holt Reto Günthard Lebensmittel von verschiedenen Betrieben und füllt den Kühlschrank damit auf. Für ihn ist das eine ideologische Frage: Er betreibt selber einen Foodtruck und ein Restaurant, darum liegt ihm das Thema Foodsharing am Herzen.

Noch während er die Lebensmittel aus seinem Lieferwagen räumt, stehen drei Foodsharer bereit. Der Ansturm auf den Kühlschrank ist gross. Was auf Facebook für Ärger sorgte, zaubert Günthard aber ein Lächeln aufs Gesicht: «Mich freut es, wenn der Kühlschrank leer ist. Denn das heisst, dass nichts weggeworfen werden muss.»

Im Interview mit TELE TOP erklärt eine Foodsharerin, warum man auch mehr mitnehmen darf, als man selber essen kann:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare