Pull down to refresh...
zurück

VBZ träumt von einem Tramtunnel durch den Hönggerberg

Die Zürcher Verkehrsbetriebe VBZ liebäugeln mit einem Milliardenprojekt. Weil in den nächsten Jahrzehnten die Stadt Zürich vor allem in den Stadtteilen Zürich Nord und Zürich West wächst, wollen die Verkehrsbetriebe Zürich VBZ diese besser verbinden. Die Idee für einen Tramtunnel durch den Hönggerberg steht im Raum.

15.05.2021 / 18:43 / von: jmi/mho
Seite drucken Kommentare
0
Weil vor allem in den Stadtteilen Zürich Nord und Zürich West wächst, wollen die Verkehrsbetriebe Zürich VBZ diese besser verbinden. Die Idee für einen Tramtunnel durch den Hönggerberg steht im Raum. (Screenshot: TELE TOP)

Weil vor allem in den Stadtteilen Zürich Nord und Zürich West wächst, wollen die Verkehrsbetriebe Zürich VBZ diese besser verbinden. Die Idee für einen Tramtunnel durch den Hönggerberg steht im Raum. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Im Richtplan der Stadt Zürich geht die Stadt von einem starken Bevölkerungswachstum in den Stadtteilen Zürich Nord und Zürich West aus. Ausgerechnet Altstetten und Oerlikon sind für den Öffentlichen Verkehr nicht gut verbunden. Der Verkehrsvorsteher Michael Baumer hat die Vision, dass mit einem Tramtunnel durch den Hönggerberg dieses Problem gelöst werden könnte.

Der Tunnel würde grob geschätzt zwei Milliarden Franken kosten, schreibt die NZZ. SP-Gemeinderat Pascal Lamprecht findet die Idee interessant. Für ihn ist aber klar, dass so ein Tunnel nicht an oberster Stelle stehen dürfte. Es gäbe wichtigere Projekte für die Verbesserung des städtischen ÖV-Netzes. Die Grünen finden den Tunnel zu teuer. Dieses Geld würde besser an anderen Stellen in den ÖV investiert werden, sagt die Parteileitung auf Anfrage von TELE TOP. Auch die Stadtzürcher SVP findet die Vision des Tramtunnel illusionär. Parteipräsident Mauro Tuena sieht hinter der Idee lediglich eine Wahlkampf-Strategie für die Stadtratswahlen vom nächsten Jahr.

Die Partei des Stadtrats Michael Baumer hingegen steht hinter ihrem dem Verkehrsvorsteher. Der ÖV spiele sicherlich eine Rolle im Kampf um die Stadtratssitze, aber der Tunnel sei auch so eine gute Idee, sagt die Parteileitung gegenüber TELE TOP. Michael Baumer selbst betont, dass die Vision langfristig für die Zukunft gedacht und grösser als ein einzelner Wahltag sei. Die VBZ erarbeiten zur Zeit ihre Strategie für das Jahr 2050 und wollen diese im Sommer präsentieren.

Im Interview mit TELE TOP sprechen Verkehrsvorsteher Michael Baumer sowie Präsident der Stadtzürcher SVP Mauro Tuena und SP-Gemeinderat Pascal Lamprecht über den Tramtunnel Hönggerberg:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare