Pull down to refresh...
zurück

Vermummte stürmen Vortrag in Zürich

In Zürich haben am Mittwochabend Vermummte einen Vortrag zur Situation in Chile gestürmt. Sie bewarfen die Anwesenden mit Eiern und flüchteten danach.

07.11.2019 / 11:44 / von: mma
Seite drucken Kommentare
1
Rund ein Dutzend Vermummte störten die Veranstaltung. (Bild: Screenshot/Google Maps)

Rund ein Dutzend Vermummte störten die Veranstaltung. (Bild: Screenshot/Google Maps)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Mittwochabend, kurz nach 19 Uhr, haben rund ein Dutzend Vermummte in Zürich das Kulturzentrum «Karl der Grosse» gestürmt. Zu dieser Zeit fand ein politischer Vortrag über die Situation in Chile statt. Die Vermummten warfen mit Eiern und Flüssigkeiten gegen den Referenten und die Anwesenden. Zudem skandierten sie Parolen und breiteten ein Transparent aus. Dies teilt die Stadtpolizei Zürich am Donnerstag mit.

Die Störenfriede flüchteten danach in verschiedene Richtungen. Angaben zu Verletzten und die Höhe des Sachschadens liegen der Stadtpolizei momentan nicht vor, heisst es in der Mitteilung weiter. Es seien allerdings mehrere Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Tätlichkeit eingegangen. Detektive der Stadtpolizei Zürich haben entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Beitrag erfassen

Hofer Ernst
am 07.11.2019 um 14:30
Gilt in Zürich das Vermummungsverbot noch nicht ?