Pull down to refresh...
zurück

Videoüberwachung am Stadelhofen wird verlängert

Die Stadtpolizei überwacht seit gut einem Monat an den Wochenenden das Gebiet rund um den Bahnhof Stadelhofen und dem Utoquai mit Kameras. Der Einsatz der Videoüberwachung wird nun für mindestens zwei Wochen verlängert.

08.04.2021 / 06:26 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadtpolizei überwacht den Sechseläutenplatz und den Bereich um den Bahnhof Stadelhofen weiter mit Kameras. (Symbolbild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die Stadtpolizei überwacht den Sechseläutenplatz und den Bereich um den Bahnhof Stadelhofen weiter mit Kameras. (Symbolbild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Anfangs März hat die Stadtpolizei Zürich damit begonnen, im Bereich des Bahnhofs Stadelhofen und des Sechseläutenplatzes an den Wochenenden mit Kameras zu überwachen. Grund dafür waren mehrere Zwischenfälle und gewalttätige Konflikte.

Die bis am 5. April geltende Überwachung wird nun für mindestens zwei weitere Wochen bestehen, wie die Stadtpolizei Zürich gegenüber «Radio Energy» bestätigt. Wie es danach weitergehe, sei noch nicht klar.

Die Stadtpolizei beobachte die Situation weiterhin. Die beiden Wochenenden würden in die Lagebeurteilung miteinfliessen. Die Polizei geht davon aus, dass die steigenden Temperaturen auch wieder mehr Menschen anziehen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare