Pull down to refresh...
zurück

Vorerst keine Gratis-Masken für Zürcher Bevölkerung

Ein Vorstoss im Zürcher Kantonsrat forderte, dass der Kanton Schutzmasken gratis an die Bevölkerung abgibt. Die Dringlichkeitserklärung blieb jedoch chancenlos.

17.08.2020 / 16:55 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
In Zürich werden vorerst keine Gratis-Masken verteilt. (Symbolbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

In Zürich werden vorerst keine Gratis-Masken verteilt. (Symbolbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Kanton Zürich soll seiner Bevölkerung kostenlos Schutzmasken zur Verfügung stellen. Dies verlangte ein Vorstoss der SP-Kantonsrätin Leandra Columberg. Die Dübendorferin wollte den Vorstoss am Montag als dringlich erklären lassen. Dies, weil es wenig Sinn mache, dies erst in ein paar Monaten zu beschliessen. Es bestehe die Gefahr, dass aufgrund der Kosten die Masken zu lange getragen werden und so keinen Schutz mehr bieten.

RADIO TOP hat die Debatte mitverfolgt:

audio

Der Dringlichkeitsantrag blieb allerdings chancenlos. Die Bürgerlichen argumentierten damit, dass kostenlose Masken eher dazu verleiten, diese schnell wegzuwerfen. Neben den bürgerlichen Parteien stellten sich auch die Grünen und die GLP gegen das Vorhaben. Sie seien grundsätzlich dagegen, die Masken an die ganze Bevölkerung kostenlos abzugeben. Wichtig sei jedoch, dass die Sozialhilfebezüger die Masken kostenlos beziehen können.

Für die Dringlichkeit hätte es 60 Stimmen benötigt. SP und AL brachten es nur auf 39 Stimmen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare