Pull down to refresh...
zurück

Weitere Bohrungen für Atomendlager in Nördlich Lägern

In der Region Zürich könnte es bald zu weiteren Bohrungen für ein Atommüll-Endlager kommen. Nebst Bülach könnte bald auch in Stadel bei Glattfelden gebohrt werden.

18.04.2019 / 16:06 / von: eob
Seite drucken Kommentare
0
In der Region Zürich könnte es zu einer weiteren Bohrung kommen. (Bild: nagra.ch)

In der Region Zürich könnte es zu einer weiteren Bohrung kommen. (Bild: nagra.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Seit anfangs Woche wird in Bülach in der Region Nördlich Lägern ohne Pause gebohrt. Dabei wird die Beschaffenheit des Bodens untersucht, um zu schauen, wo der beste und sicherste Ort für ein Atommüll-Endlager ist.

Das zuständige Departement UVEK teilt nun mit, dass es nach Bülach auch in Stadel bei Glattfelden zu Bohrungen kommen könnte. Der Bund habe diese zweite Bohrung bewilligt, jedoch haben Parteien, Bürger und Organisationen haben noch dreissig Tage Zeit, um eine Beschwerde einzureichen.

Zusätzlich zu Nördlich Lägern wird auch in Trüllikon und Marthalen Bohrungen durchgeführt. Die Beschwerdefrist von diesen ist bereits abgelaufen. Für ein Atomendlager kommen insgesamt drei Gebiete in Frage: Nördlich Lägern, Zürich Nordost (Zürcher Weinland) und Jura Ost.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare