Pull down to refresh...
zurück

«Wir wollen weiter Demonstrieren»

Die Klimaaktivisten sind enttäuscht über die Entscheidung des Zürcher Regierungsrats. Ihre Hoffnung setzen sie in die Neubesetzung des Kantonsrates und in die Nationalratswahlen im Herbst.

19.04.2019 / 18:48 / von: rwa
Seite drucken Kommentare
0
Junge Leute gehen seit Monaten für das Klima auf die Strasse. (Bild: TELE TOP / Screenshot)

Junge Leute gehen seit Monaten für das Klima auf die Strasse. (Bild: TELE TOP / Screenshot)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Kein Klimanotstand im Kanton Zürich. Diese Botschaft vom Zürcher Regierungsrat stösst den Klimaaktivisten sauer auf. Obwohl der Regierungsrat nicht auf ihre Hauptforderung eingehen will, wollen sie den Kampf fürs Klima nicht aufgeben. Denn nun liege es in der Hand des Kantonsrates, das Ruder doch noch herumzureissen. In der neuen Zusammensetzung des Kantonsrats hoffen die Klimaaktivisten auf mehr Gehör zu stossen. 

TELE TOP hat mit Klimaaktivisten zur Ablehnung des Klimanotstands durch den Regierungsrat gesprochen:

Video

Bei den Kantonsratswahlen im März haben die Grünen Parteien kräftig zugelegt. Erstmals tagt der Zürcher Kantonsrat in der neuen Zusammensetzung am 6. Mai. Über den Klimanotstand entscheidet das Parlament voraussichtlich nach dem 6. Mai. Daher könnte der Klimanotstand im Kanton Zürich doch noch ausgerufen werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare