Pull down to refresh...
zurück

ZKB sagt Jubiläumsfeierlichkeiten definitiv ab

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat wegen der Corona-Pandemie beschlossen, den «ErlebnisGarten» nicht zu realisieren. Auch alle auf 2021 verschobenen Jubiläumsaktivitäten werden gestrichen.

21.01.2021 / 14:09 / von: mma/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die bereits bestehenden Bauten werden so rasch wie möglich zurückgebaut. (Bild: TOP ONLINE Archiv/ZKB)

Die bereits bestehenden Bauten werden so rasch wie möglich zurückgebaut. (Bild: TOP ONLINE Archiv/ZKB)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat aufgrund der aktuellen epidemiologischen Lage beschlossen, den «ErlebnisGarten» auf der Zürcher Landiwiese nicht zu realisieren. Auch sämtliche auf dieses Jahr verschobene Jubiläumsaktivitäten sind gestrichen, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Die bestehenden Bauten auf der Landiwiese werden so schnell wie möglich zurückgebaut. Für das Projekt im Rahmen des 150-Jahr-Jubiläums der ZKB sollten auf der Landiwiese unter anderem ein Aussichtsturm, Pavillons, Spielplätze und ein Hochgarten gebaut werden.

«Der Entscheid ist uns sehr schwergefallen. Nach Rücksprache mit internen und externen Experten sind wir zum Schluss gekommen, dass ein Abbruch aufgrund der aktuellen Lage und mit Blick auf Frühling 2021 unumgänglich ist», sagt CEO Martin Scholl. Alternativen zum «ErlebnisGarten» plant die Bank nicht.

Rechtsstreit blockiert Seilbahn-Pläne

Nach wie vor in der Schwebe ist das grösste Jubiläumsprojekt der ZKB, die Seilbahn über den Zürichsee. Deren Realisierung ist durch einen Rechtsstreit blockiert. Die ZKB zog im Januar 2020 ein Urteil des Baurekursgerichts an das Verwaltungsgericht weiter, wo der Fall nach wie vor hängig ist.

Das Baurekursgericht hatte den Gestaltungsplan aufgehoben, weil im kantonalen Richtplan ein Eintrag für die Seilbahn fehlte. Einen solchen Eintrag gab es nur im regionalen Richtplan. Zudem gelte dem Seegebiet ein besonderer Schutz, fand das Baurekursgericht und gab den Seilbahn-Gegnern Recht.

Das Einzige, was vom ZKB-Jubiläum bisher sichtbar wurde, ist die Jubiläumsdividende für den Kanton und die Gemeinden. Dieses zusätzliche Geld ist in Zeiten der Corona-Pandemie hoch willkommen.

 

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare