Pull down to refresh...
zurück

Zoo Zürich freut sich über Flamingo-Nachwuchs

Nach mehreren Jahren ohne Zuchterfolg gab es im letzten Jahr erstmals wieder Nachwuchs bei den Chile-Flamingos. Auch dieses Jahr sind nun schon wieder sieben Küken erfolgreich geschlüpft.

31.07.2020 / 13:01 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Es ist bereits das zweite Jahr in Folge, in der es bei den Chile-Flamingos Nachwuchs gibt. (Bild: Zoo Zürich/Enzo Franchini)

Es ist bereits das zweite Jahr in Folge, in der es bei den Chile-Flamingos Nachwuchs gibt. (Bild: Zoo Zürich/Enzo Franchini)

Sieben flauschige Küken schlüpften dieses Jahr bereits. (Bild: Zoo Zürich/Enzo Franchini)

Sieben flauschige Küken schlüpften dieses Jahr bereits. (Bild: Zoo Zürich/Enzo Franchini)

Weitere Eier werden noch bebrütet. (Bild: Zoo Zürich/Enzo Franchini)

Weitere Eier werden noch bebrütet. (Bild: Zoo Zürich/Enzo Franchini)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Zoo Zürich freut sich über flauschigen Zuwachs. Sieben Chile-Flamingo-Küken sind in diesem Jahr bisher bereits geschlüpft, wie der Zoo am Freitag mitteilt. Weitere Eier werden noch bebrütet. Um die Eier zu schützen, ersetzen die Tierpfleger sie kurz nach der Ablage durch Gipseier und überführen sie in einen Brutkasten. Nach einer Brutdauer von knapp unter dreissig Tagen wird das Ei wieder den Eltern untergelegt. In den darauffolgenden Tagen schlüpft dann das Küken.

Der Zuchterfolg ist keine Selbstverständlichkeit. Wie der Zoo schreibt, reagieren die Chile-Flamingos stark auf Veränderungen in ihrer Umgebung. Nach dem Neubau des Exotariums sowie dem Umbau des Eingangsbereichs des Zoos hätten die Flamingos in der Vergangenheit jeweils ihr Brutverhalten eingestellt. Daher sei es nicht überraschend, dass es nach dem Umzug in Pantanal-Anlage vorerst zu keinem Zuchterfolg kam. Erst im vergangenen Jahr brüteten die Vögel wieder.

Letztes Jahr gab es bereits einen Zuchtefolg:

Video: Zoo Zürich

Beitrag erfassen

Keine Kommentare