Pull down to refresh...
zurück

Zürcher Frauenhäuser bekommen mehr Geld

Die drei Frauenhäuser im Kanton Zürich erhalten zusätzliche Mittel in Höhe von insgesamt 300'000 Franken. Damit werden Mehrkosten ausgeglichen, die durch die Coronapandemie entstanden sind.

14.01.2022 / 16:59 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die drei Frauenhäuser im Kanton Zürich erhalten zusätzliche Mittel für Mehraufwendungen wegen der Coronapandemie. (Symbolbild: KEYSTONE/DPA/MAJA HITIJ)

Die drei Frauenhäuser im Kanton Zürich erhalten zusätzliche Mittel für Mehraufwendungen wegen der Coronapandemie. (Symbolbild: KEYSTONE/DPA/MAJA HITIJ)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In der Coronapandemie haben die Frauenhäuser eine wichtige Rolle übernommen, wie die kantonale Sicherheitsdirektion am Freitag mitteilte. Gleichzeitig stellt die Pandemie eine besondere Herausforderung dar. Um die Auswirkungen auf die Klientinnen möglichst gering zu halten, sind den Frauenhäusern Sonderaufwendungen entstanden, unter anderem durch zusätzliche coronabedingte Schutzmassnahmen.

Um die drei Frauenhäuser im Kanton Zürich zu unterstützen, erhalten sie vom Kanton zusätzliche Mittel in der Höhe von insgesamt 300'000 Franken.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare