Pull down to refresh...
zurück

Zürcher Frauenstreik bleibt wegen Corona verboten

In verschiedenen Kreisen wurde zu Demonstrationen zum internationalen Frauentag aufgerufen. Die Stadtpolizei Zürich appelliert daher an die Bevölkerung. Teilnehmende an einer solchen Veranstaltung können angezeigt werden.

04.03.2021 / 11:45 / von: asl
Seite drucken Kommentare
0
Solche Bilder will die Stadtpolizei Zürich am kommenden Wochenende verhindern. (Archivbild: KEYSTONE/KEYSTONE/PETER KLAUNZER, Juni 2019)

Solche Bilder will die Stadtpolizei Zürich am kommenden Wochenende verhindern. (Archivbild: KEYSTONE/KEYSTONE/PETER KLAUNZER, Juni 2019)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Stadtpolizei Zürich befürchtet, dass am kommenden Wochenende rund um den internationalen Frauentag am 8. März in Zürich unbewilligte Demonstrationen und Veranstaltungen stattfinden könnten. Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, wurde in verschiedenen Kreisen genau dazu aufgerufen. Die Polizei appelliert an die Bevölkerung. Aufgrund der aktuellen Corona-Massnahmen bleiben solche Veranstaltungen weiterhin verboten. Dies, auch wenn in den vergangenen Tagen vermehrt über Lockerungsschritte diskutiert wurde.

Würden dennoch solche Veranstaltungen oder Demonstrationen stattfinden, wird die Stadtpolizei entsprechend reagieren, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Teilnehmende werden auf das geltende Verbot hingewiesen, kontrolliert und bei Uneinsichtigkeit sogar verzeigt werden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare