Pull down to refresh...
zurück

Zürcher Kantonsrat verpasst sich Maskenpflicht

Ab der nächsten Sitzung vom kommenden Montag müssen alle Parlamentarierinnen und Parlamentarier eine Maske tragen, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

15.10.2020 / 13:53 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Ab kommendem Montag herrscht im Zürcher Kantonsrat Maskenpflicht. (Archivbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Ab kommendem Montag herrscht im Zürcher Kantonsrat Maskenpflicht. (Archivbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Zürcher Kantonsratspräsident reagiert auf die steigenden Corona-Fallzahlen im Kanton und führt eine Maskenpflicht bei den Kantonsratssitzungen ein, das teilt er am Donnerstag mit. Im Gebäude der Messe Zürich besteht eine Maskenpflicht, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. 

Neu müssen alle Kantonsräte eine Maske tragen. Allerdings nur, wenn sie sich in der Halle bewegen. Wer an seinem Platz sitzt oder am Rednerpult zum Rat spricht, muss keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. Auch bei Interviews darf auf eine Maske verzichtet werden - allerdings immer unter der Bedingung, dass der Abstand eingehalten werden kann. Die Maskenpflicht gilt auch im Foyer sowie den Sitzungsräumen.

RADIO TOP hat bei Kantonsräten nachgefragt, wie die Maskenpflicht bei ihnen ankommt:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare