Pull down to refresh...
zurück

Zürcher Letten und Utoquai von Abfall befreit

Am Zürcher Letten haben heute rund 30 Personen Abfall aufgeräumt. Auch um die Badeanstalt Utoquai standen 218 Helfer im Einsatz, die Aktionen standen im Zusammenhang mit dem World Cleanup Day.

19.09.2020 / 18:01 / von: lpe
Seite drucken Kommentare
0
Im Zusammenhang mit dem World Cleanup Day wurde am Zürcher Letten heute Abfall eingesammelt. (Bild: Greenpeace/Flurin Bertschinger)

Im Zusammenhang mit dem World Cleanup Day wurde am Zürcher Letten heute Abfall eingesammelt. (Bild: Greenpeace/Flurin Bertschinger)

Jedes Stück Plastikmüll wird einer Marke zugeordnet. (Bild: Greenpeace/Flurin Bertschinger)

Jedes Stück Plastikmüll wird einer Marke zugeordnet. (Bild: Greenpeace/Flurin Bertschinger)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Beteiligt waren verschiedene Umweltorganisationen, zum Beispiel OceanCare oder Greenpeace. Rund 50 Kilogramm Abfall haben die Sammler gefunden. Darunter befanden sich vor allem auch viele Pet-Flaschen, sagte Philipp Rohrer, Experte für Zero Waste bei Greenpeace Schweiz gegenüber RADIO TOP. 

Greenpeace will grösste Plastik-Verschmutzer entlarven

So wurde während der Aktion nicht nur Abfall aufgeräumt, der gesammelte Plastikmüll nämlich zusätzlich einzelnen Marken zugeordnet. Die Daten fliessen dann in den diesjährigen Brand Audit Report ein. 

OceanCare sammelt eine halbe Tonne Abfall aus Wasser

Zusätzlich zur Aktion am Zürcher Letten haben am diesjährigen World Cleanup Day 218 Helferinnen und Helfer, davon 65 Taucherinnen und Taucher, rund um die Badeanstalt Utoquai ZH und um das Seebecken mehr als eine halbe Tonne Abfall gesammelt. Es war eine der ersten Aufräum-Aktionen nach dem Lockdown. Das wohl eindrücklichste Fundstück aus dem See war ein Mini-elektro-Auto.

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare