Pull down to refresh...
zurück

Zürcher Pflegeheim testet Kühlwesten für Mitarbeiter

Die Pflegenden im KZU Kompetenzzentrum Pflege und Gesundheit kommen dieses Jahr wegen der Gesichtsmasken besonders ins Schwitzen. Deswegen haben sie nun Kühlwesten für die Mitarbeiter getestet.

04.08.2020 / 19:06 / von: ewe/mle
Seite drucken Kommentare
0
Solche Kühlwesten kommen beim Pflegepersonal gut an. Auf den Baustellen sind sie aber eher hinderlich. (Screenshot: TELE TOP)

Solche Kühlwesten kommen beim Pflegepersonal gut an. Auf den Baustellen sind sie aber eher hinderlich. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nach der kurzen Abkühlung wird es ab dem Mittwoch wieder heiss. Darunter leidet vor allem die arbeitende Bevölkerung. Darunter auch das Pflegepersonal.

Das Pflegezentrum Bächli in in Bassersdorf hat nun eine Kühlweste als Massnahme gegen die Hitze getestet. Diese tragen die Mitarbeitenden unter ihrer normalen Arbeitskleidung. Das Fazit ist durchweg positiv. Deshalb hat das Pflegezentrum zu den drei bestehenden Westen nochmal 15 bestellt.

Kühlwesten sind in der Baubranche schon länger bekannt. Dennoch ist der Gerüstbauer Hekrem Rrustemi aus Winterthur nicht sehr überzeugt: «Es kühlt zwar, ist aber nicht bequem und unpraktisch zum Arbeiten.» Deshalb arbeitet der Inhaber der CH-Gerüstbau GmbH weiterhin mit kurzen Hosen und fordert seine Mitarbeiter dazu auf, viel zu trinken. Dies zumindest, bis eine andere Lösung entwickelt wurde, die auch für die Baubranche passt.

TELE TOP hat sich die Kühlwesten genauer angesehen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare