Pull down to refresh...
zurück

Zürcher Pflegeheime und Spitex müssen mehr Ausbildungsplätze anbieten

Zürcher Pflegeheime und Spitex werden zu mehr Ausbildungsplätzen verpflichtet. Der Regierungsrat will damit gegen den Fachkräftemangel vorgehen.

07.12.2018 / 12:36 / von: eob
Seite drucken Kommentare
0
Mit der Ausbildungspflicht sollen mehr Arbeitsplätze geschaffen werden. (Symbolbild: pixabay.com/rawipel)

Mit der Ausbildungspflicht sollen mehr Arbeitsplätze geschaffen werden. (Symbolbild: pixabay.com/rawipel)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In den letzten Jahren konnten die Ausbildungsabschlüsse in den Gesundheitsberufen in der Schweiz gesteigert werden, heisst es in einer Mitteilung. Trotzdem entspräche die Zahl der Abschlüsse im Bereich der Pflege und Betreuung in der Schweiz nicht dem künftigen Nachwuchsbedarf. Deshalb sollen die Betriebe ihre Ausbildungsarbeit weiter verstärken. Mit der Ausbildungspflicht für Institutionen der Langzeitpflege erhofft sich der Regierungsrat mehr Ausbildungsplätze.

Die rund 500 Zürcher Pflegeheime sollen nächstes Jahr fast 2‘000 Ausbildungsplätze anbieten. In fünf Jahren sollen dann über 2‘500 angeboten werden. Heime, die ihr Soll an Ausbildungsplätzen nicht erreichen, müssen eine Strafe bezahlen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare