Pull down to refresh...
zurück

Zürcher Regierungsrat muss Anordnung der Corona-Massnahmen erklären

In einem Vorstoss wollen Kantonsräte wissen, auf welchen Grundlagen die Corona-Massnahmen angeordnet wurden. Zudem soll der Regierungsrat beantworten, ob die Massnahmen auch einen Nutzen hatten.

01.07.2021 / 20:30 / von: rme
Seite drucken Kommentare
0
Der Zürcher Regierungsrat muss Corona-Massnahmen wie Laden-, Schul- oder Restaurantschliessungen erklären. (Symbolbild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Der Zürcher Regierungsrat muss Corona-Massnahmen wie Laden-, Schul- oder Restaurantschliessungen erklären. (Symbolbild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Regierungsrat und Bundesrat haben zur Bekämpfung der Corona-Pandemie verschiedene Massnahme getroffen. Bis heute scheinen aber über Wirkung und Nutzen der meisten Massnahmen wenig bekannt zu sein, steht in einem Vorstoss aus dem Zürcher Kantonsrat. Zudem sei auch unklar, auf welchen Grundlagen die jeweiligen Massnahmen identifiziert und angeordnet wurden.

Deshalb fordern drei Kantonsräte von FDP, SVP und SP den Regierungsrat dazu auf, genau diese Fragen zu beantworten. So soll aufgezeigt werden, wie der Nutzen der einzelnen Massnahmen beurteilt worden sei. Auch soll erklärt werden, wo die Regierung Potenzial sieht, um in Zukunft mit wissenschaftlicher Unterstützung schneller über mögliche Massnahmen urteilen zu können.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare