Pull down to refresh...
zurück

Zürcher Schulen trödeln mit Massentests

Nach den Frühlingsferien im Kanton Zürich am Montag startet rund ein Fünftel der Schulen mit Corona-Massentests. Für den Zürcher Lehrerverband sind das zu wenige.

10.05.2021 / 06:42 / von: sko
Seite drucken Kommentare
0
Jede fünfte Schulgemeinde im Kanton Zürich führt Corona-Massentest durch. (Archivbild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Jede fünfte Schulgemeinde im Kanton Zürich führt Corona-Massentest durch. (Archivbild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Im Kanton Zürich startet jede fünfte Schule mit Corona-Massentests. Am Schulbeginn nach den Frühlingsferien beginnen rund 150 von insgesamt 800 Schulen mit regelmässigen Spucktests, berichtet der «Tages-Anzeiger». Zum Vergleich: Im Kanton Bern sind es knapp 220 von rund 260 Schulgemeinden. Für den Zürcher Lehrerverband ZLV ist die Zahl der teilnehmenden Schulen im Kanton Zürich enttäuschend tief. Dieser fordert seit Monaten eine offensivere Teststrategie an den Schulen. 

Weil jede Schulgemeinde für sich selbst entscheide, ginge es nur schleppend vorwärts, heisst es seitens ZLV. Es entstehe ein Flickenteppich – statt ein einheitlichen Vorgehen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare