Pull down to refresh...
zurück

Zürcher SVP-Nationalrat Alfred Heer sorgt für Eklat am Frauenstreik

Der Zürcher SVP-Nationalrat Alfred Heer soll am Rande des Frauenstreiks in Bern negativ aufgefallen sein. Er soll die Demonstrierenden beleidigt haben.

15.06.2021 / 17:07 / von: mma
Seite drucken Kommentare
2
Alfred Heer soll sich am Frauenstreik in Bern herablassend geäussert haben. (Archivbild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Alfred Heer soll sich am Frauenstreik in Bern herablassend geäussert haben. (Archivbild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Montag sind in der Schweiz tausende Frauen auf die Strasse. Auch in Bern zog der Frauenstreik durch die Stadt. Dort soll es gemäss Berichten der «Tamedia» zum Eklat zwischen SVP-Nationalrat Alfred Heer und den Demonstrierenden gekommen sein.

Heer, der mit weiteren bürgerlichen Politikern und Politikerinnen nahe des Bundesplatzes im Restaurant sass, soll gemäss mehreren Augenzeugen mehrfach «Lesbenverein» in die Richtung der Demonstrierenden gerufen haben. Als ein Mann am Nebentisch sowie Demonstrierende Heer zur Rede stellen wollten, habe er begonnen «SVP!» zu skandieren. Die Polizei beruhigte die Situation daraufhin.

Alfred Heer, der auch als Zürcher Stadtratskandidat gehandelt wird, hat sich bisher nicht dazu geäussert.

Beitrag erfassen

Lukas Ortner
am 15.06.2021 um 19:48
Was für ein unflätiger Mensch, dieser Alfred Heer! Da passt er ja perfekt in die SVP, die sich nicht geniert, alle, welche nicht ihrer Meinung sind zu verunglimpfen!
Rolf
am 15.06.2021 um 19:14
Zeigt den wahren Charakter "unserer Volkspartei", Bravo zu diesem Eigentor, "Herr" Heer!