Pull down to refresh...
zurück

Zürich erhält neue Grossüberbauung in Seebach

In Zürich-Seebach entsteht eine neue Grossüberbauung. Die Stadtzürcher haben dem Kredit für die Wohnsiedlung Leutschenbach klar zugestimmt.

19.05.2019 / 14:28 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadtzürcher haben dem Kredit für die Wohnsiedlung Leutschenbach klar zugestimmt. (Visualisierung: Clou Architekten AG)

Die Stadtzürcher haben dem Kredit für die Wohnsiedlung Leutschenbach klar zugestimmt. (Visualisierung: Clou Architekten AG)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Kredit über 213,2 Millionen Franken für die Wohnsiedlung Leutschenbach erhielt 8322 Ja- und nur 3120 Nein-Stimmen, was einen Ja-Stimmenanteil von 72,7 Prozent ergibt. Die Stimmbeteiligung betrug 38,1 Prozent.

Bekämpft haben das Projekt einzig FDP und SVP. Ihrer Ansicht nach könnten private Investoren ein besseres Bauprojekt zu tieferen Kosten realisieren.

Gebaut wird die Siedlung auf drei städtischen Grundstücken an der Leutschenbachstrasse westlich und östlich des Riedgrabens. Entstehen werden 369 Wohnungen, Dienstleistungs- und Gewerberäume sowie vier Kindergärten mit Betreuungsangeboten. Rund 1200 Personen sollen dort eine neue Heimat finden.

Die Mietzinse werden nach dem Prinzip der Kostenmiete berechnet, ein Drittel der Wohnungen wird subventioniert. Eine 4-Zimmer-Wohnung wird monatlich netto rund 1530 Franken (freitragend) beziehungsweise 1240 Franken (subventioniert) kosten.

Die Wohnsiedlung wird im Minergie-ECO-Standard gebaut und an das Fernwärmenetz angeschlosssen. Zudem kann die Abwärme des benachbarten Gebäudes des Schweizer Radios und Fernsehens (SRF) genutzt werden. Eine Photovoltaik-Anlage liefert Solarstrom.

Der Baubeginn ist für 2020 geplant, die Wohnungen können voraussichtlich etappenweise ab Ende 2023 bezogen werden.

Die Stadt Zürich vermietet nach eigenen Angaben derzeit rund 9200 Wohnungen, davon knapp 6600 in städtischen Siedlungen mit einer sozial breit zusammengesetzten Mieterschaft. Der städtische Wohnungsbau geht auf das Jahr 1907 zurück, als in Zürich prekäre Wohnverhältnisse herrschten. Mittlerweile gibt es städtische Siedlungen in allen Stadtkreisen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare