Pull down to refresh...
zurück

Zürich scheitert mit Bewerbung für Velo-City-Konferenz 2024

Die Velo-City-Konferenz findet 2024 nicht in Zürich statt. Die European Cyclists’ Federation (ECF) zieht das belgische Gent vor.

20.05.2022 / 11:13 / von: ame/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadt Zürich hat sich in einem internationalen Umfeld als Velostadt präsentieren wollen – doch die Velo-City-Konferenz 2024 findet nicht an der Limmat statt. (Symbolbild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Die Stadt Zürich hat sich in einem internationalen Umfeld als Velostadt präsentieren wollen – doch die Velo-City-Konferenz 2024 findet nicht an der Limmat statt. (Symbolbild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Zürcher Bewerbung für die Velo-City-Konferenz 2024 ist nicht berücksichtigt worden, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Zwar sei der geleistete Aufwand für die Besichtigungen während des Kandidaturverfahrens gelobt worden, doch die ECF habe nun das belgische Gent vorgezogen.

Die europäische Velofahrendenvereinigung begründet seine Wahl damit, dass sich die Veloförderung in Gent an einem anderen Punkt befindet als in Zürich. Der beantragte und stattgegebene Kredit von 3 Millionen für die Konferenz darf der Gemeinderat nun wieder aufheben.

Kürzlich hatten Velofahrende der Stadt Zürich in einer Befragung eine ungenügende Note gegeben.

Die Velo-City-Konferenz ist die grösste internationale Fachtagung zum Veloverkehr. Sie bringt jedes Jahr weltweit rund 1'500 Expertinnen und Experten zusammen und bietet ihnen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare