Pull down to refresh...
zurück

Zürich widerruft Bewilligung für Alba-Festival

Das Alba-Festival wird nun doch nicht stattfinden. Der Zürcher Regierungsrat hat entschieden, die Bewilligung für den Anlass zu widerrufen. Grund dafür sei die Zusatzbelastung der Spitäler.

02.09.2021 / 16:31 / von: mma
Seite drucken Kommentare
1
Das Alba-Festival wird nicht stattfinden. (Symbolbild: Pixabay.com/Pexels)

Das Alba-Festival wird nicht stattfinden. (Symbolbild: Pixabay.com/Pexels)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Zürcher Regierungsrat widerruft die Bewilligung für das Alba-Festival. Dies teilt sie am Donnerstag mit. Er bedauere diesen Schritt, sehe in Anbetracht der Umstände aber keine Alternative zur Absage der Grossveranstaltung.

Die Regierung begründet den Entscheid mit der aktuellen epidemiologischen Lage. Eine Grossveranstaltung wie das Alba-Festival führe zu einer zusätzlichen Belastung der Spitäler, weil es an grossen Festivals erfahrungsgemäss Notfallpatienten zu versorgen gilt, welche teilweise nach der Erstversorgung Intensivpflege benötigen. Eine solche Zusatzbelastung der Spitäler will der Regierungsrat in der aktuell sensiblen Situation vermeiden. Aus demselben Grund haben der Kanton Thurgau und die Stadt Frauenfeld diese Woche der Ersatz-Veranstaltung für das Openair Frauenfeld die Bewilligung wieder entzogen.

Weiter schreibt die Regierung in der Mitteilung, dass sich das Alba-Festival primär an eine stark betroffene Community richte. Erkenntnisse aus dem Contact Tracing des Kantons Zürich wie auch das Update der COVID-Science-Task-Force würden zeigen, dass sich Ferienrückkehrer aus dem Balkan überdurchschnittlich oft mit Corona infiziert hätten.

Beitrag erfassen

Tush
am 02.09.2021 um 18:39
Energie-Air mit 40‘000 Personen finden statt, aber Alba- Festival mit 10‘000 wird kurzfristig abgesagt.Was für ein Demokratie und Gleichberechtigung.