Pull down to refresh...
zurück

Zwei Männer in Wollishofen verprügelt und ausgeraubt

Am Sonntagmorgen sind mehrere junge Männer im Tram Richtung Wollishofen aneinander geraten. Der Streit eskalierte und endete mit einem Raub und vier Verhaftungen.

21.07.2019 / 12:55 / von: rme
Seite drucken Kommentare
0
In der Stadt Zürich haben eine Gruppe Jugendlicher zwei Männer verprügelt und ausgeraubt. (Symbolbild: pixabay.com/Ella_87)

In der Stadt Zürich haben eine Gruppe Jugendlicher zwei Männer verprügelt und ausgeraubt. (Symbolbild: pixabay.com/Ella_87)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Im Tram Richtung Wollishofen kam es am frühen Sonntagmorgen zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern und einer grösseren Gruppe Jugendlicher. Beim Bahnhof Wollishofen stiegen alle aus dem Tram und stritten weiter, schreibt die Stadtpolizei Zürich.

Der Streit eskalierte und die acht bis zehn Jugendlichen gingen auf die beiden Geschädigten los und deckten sie mit Schlägen ein. Eines der Opfer konnte sich soweit wehren, dass es flüchten konnte. Das zweite Opfer wurde durch einen Faustschlag niedergestreckt und am Boden liegend weiter verprügelt.

Die Täter schnappten sich seinen Rucksack und ein Skateboard und flüchteten damit in unbekannte Richtung. Etwas später bemerkte eine Anwohnerin in einem Hinterhof, wie eine Gruppe Jugendlicher verdächtig einen Rucksack durchwühlte und orientierte die Polizei.

Gleichzeitig wählten auch die beiden Opfer die Notrufnummer und meldeten den Vorfall. Wenig später gelang es der Stadtpolizei Zürich vier mutmassliche Täter im Alter von 16 und 17 Jahren zu verhaften.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare