Pull down to refresh...
zurück

Beni Thurnheer im TOP³: «Nur wer viel denkt, kann auch viel darüber reden»

Beim «Schnurri der Nation» ist nicht viel los zurzeit. Aber Glücklicherweise hat Beni Thurnheer ein Haus und einen Garten, da lässt sich die Zeit gut vertreiben. Eigentlich würde er gerne etwas reisen, aber auch da macht Corona ihm einen Strich durch die Rechnung.

16.04.2021 / 09:05 / von: sbo
Seite drucken Kommentare
0

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Frage zum Titel «Schnurri der Nation» langweilt Beni Thrunheer etwas: «Sie kommt in jedem Interview!» Und trotzdem ist er der Meinung, «nur wer viel denkt, kann auch viel darüber reden!». Der 71-jährige hat nichts von seinem Humor verloren und reden kann der Mann halt einfach. Er hätte auch als Jurist gutes Geld gemacht, ist sich Moderator Stefano Bollmann sicher. Der studierte Jurist hat aber nie auf dem Job gearbeitet. «Ich habe noch vor den Abschlussprüfungen beim Schweizer Radio eine Stelle bekommen.»

Als Sportjournalist hat Beni Thurnheer die ganze Welt bereist, und das hat er immer gerne gemacht. Auch nach seiner Pension ist er dem Reisen treu geblieben. «Es sind fast 100 Länder mittlerweile!», so Beni etwas demütig. Das Reisen fällt Corona bedingt aus, aber glücklicherweise hat er ja ein Haus und einen Garten. Und erst vor 3 Jahren hat er nochmals geheiratet. Beide haben aber ihren Wohnsitz behalten, also hat Beni Thurnheer eigentlich zwei Häuser und zwei Garten die ihn aktuell gut beschäftigen. 

TOP3 mit Beni Thurnheer am Freitagabend, ab 18:30 Uhr auf TELE TOP und stündlich wiederholt. Am Sonntagmorgen um 10 Uhr auf RADIO TOP oder jederzwit als Podcast.

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare