Pull down to refresh...
zurück

Das Schwingerherz schlägt immer schneller

An diesem Wochenende messen sich am Eidgenössischen in Zug die besten Schwinger. Das grosse Ziel: Schwingerkönig werden. RADIO TOP stimmt mit einer 10-teiligen Vorschau-Serie auf das grosse Saisonhighlight ein.

23.08.2019 / 17:10 / von: das
Seite drucken Kommentare
0
Am Wochenende geht in Zug das Eidgenössische Schwingfest über die Bühne. (Bild: swiss-image.ch/Andy Mettler)

Am Wochenende geht in Zug das Eidgenössische Schwingfest über die Bühne. (Bild: swiss-image.ch/Andy Mettler)

Die Bündner Schwinger Armon (links) und Curdin Orlik treten am Eidgenössischen für zwei verschiedene Teilverbände an. (Bilder: armonorlik.ch/curdinorlik.ch)

Die Bündner Schwinger Armon (links) und Curdin Orlik treten am Eidgenössischen für zwei verschiedene Teilverbände an. (Bilder: armonorlik.ch/curdinorlik.ch)

Peter Tanner von der Thurgauer Firma NÜSSLI ist einer der Hauptverantwortlichen für den Aufbau der Schwingarena in Zug. (Bild: RADIO TOP/Ruëtsch Menzi)

Peter Tanner von der Thurgauer Firma NÜSSLI ist einer der Hauptverantwortlichen für den Aufbau der Schwingarena in Zug. (Bild: RADIO TOP/Ruëtsch Menzi)

Der Thurgauer Samuel Giger gilt als einer der Topfavoriten am ESAF. Seine Schwester Andrea lässt sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen. (Bilder: RADIO TOP/Daniel Schmuki / lcbruehl.ch)

Der Thurgauer Samuel Giger gilt als einer der Topfavoriten am ESAF. Seine Schwester Andrea lässt sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen. (Bilder: RADIO TOP/Daniel Schmuki / lcbruehl.ch)

Samuel Feller hat als Chef-Einteiler das letzte Wort, wenn es um die Einteilung der Gänge geht. (Screenshot: SRF)

Samuel Feller hat als Chef-Einteiler das letzte Wort, wenn es um die Einteilung der Gänge geht. (Screenshot: SRF)

Lars Hugelshofer (hintere Reihe, 6. von links) bestreitet mit gerade einmal 18 Jahren sein erstes Eidgenössisches. (Bild: facebook.com/SchwingenTG)

Lars Hugelshofer (hintere Reihe, 6. von links) bestreitet mit gerade einmal 18 Jahren sein erstes Eidgenössisches. (Bild: facebook.com/SchwingenTG)

Die 22-jährige Janine Bühlmann aus Baar ist eine von zwölf Ehrendamen am Eidgenössischen in Zug. (Bild: Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug/Andreas Busslinger)

Die 22-jährige Janine Bühlmann aus Baar ist eine von zwölf Ehrendamen am Eidgenössischen in Zug. (Bild: Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug/Andreas Busslinger)

Marcel Bieris Onkel Andy Kistler (rechts) verpasst das Eidgenössische in Zug, weil er als Equipen-Chef der Schweizer Springreiter an der EM in Rotterdam weilt. (Bilder: instagram.com/bierimesi / csio.ch)

Marcel Bieris Onkel Andy Kistler (rechts) verpasst das Eidgenössische in Zug, weil er als Equipen-Chef der Schweizer Springreiter an der EM in Rotterdam weilt. (Bilder: instagram.com/bierimesi / csio.ch)

Das Chrobeg-Chörli Gonten darf am Eidgenössischen in Zug zwei Lieder in der Schwingarena vortragen. (Bild: facebook.com/chrobegchoerli)

Das Chrobeg-Chörli Gonten darf am Eidgenössischen in Zug zwei Lieder in der Schwingarena vortragen. (Bild: facebook.com/chrobegchoerli)

Die Auslandschwinger Dustin Gwerder, Jacob Schallberger, Steven Widmer und Andrew Betschart (v.l.n.r.) reisen aus den USA ans Eidgenössische nach Zug. (Bild: San Joaquin Valley Swiss Club Hall)

Die Auslandschwinger Dustin Gwerder, Jacob Schallberger, Steven Widmer und Andrew Betschart (v.l.n.r.) reisen aus den USA ans Eidgenössische nach Zug. (Bild: San Joaquin Valley Swiss Club Hall)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Seit Monaten fiebern die Schwingfans dem grossen Saisonhighlight entgegen – dem Eidgenössischen in Zug. Die Tickets für die Schwingarena mit über 56'000 Plätzen sind seit langem ausverkauft. Und die Vorbereitungen für das grösste Volksfest der Schweiz sind im Endspurt.

Stattfinden wird der Grossanlass vom 23. bis am 25. August mitten in der Stadt Zug in der Nähe des Bahnhofs und des Eishockeystadions. Insgesamt ist das Festgelände 75 Hektar gross. Die Schwingarena erstreckt sich über eine Fläche von fünf Hektaren und hat einen Umfang von 850 Metern.

Die 276 besten Schwinger messen sich auf sieben Sägemehlringen. Geschwungen wird von Samstag um 8 Uhr bis am späten Sonntagnachmittag. Der Hauptpreis ist Muni Kolin. Doch auch Pferde, Fohlen, Rinder, Treicheln und weiteres sind auf dem Gabentempel zu finden, der mit Preisen im Gesamtwert von einer Million Franken dotiert ist.

Die Organisatoren rechnen damit, dass rund 350'000 Personen ans Schwingfest kommen werden.

RADIO TOP blickt in einer 10-teiligen Vorschau-Serie auf das ESAF in Zug. Und berichtet vom 23. bis 25. August live vom Eidgenössischen.


Montagmorgen, 19. August 2019 – Der «Schwinger-Knigge» mit Verhaltenstipps von ESAF-Speaker Beat Tschümperlin:

Beitrag1


Montagabend, 19. August 2019 – Die Gebrüder Armon und Curdin Orlik stellen ihren Vater vor eine spezielle Herausforderung:

Beitrag2


Dienstagmorgen, 20. August 2019 – Herausforderungen beim Bau der Schwingarena: 

Beitrag3


Dienstagabend, 20. August 2019 – Samuel Gigers Schwester über die Favoritenrolle ihres Bruders:

Beitrag4


Mittwochmorgen, 21. August 2019 – Der Chef-Einteiler plaudert aus dem Nähkästchen:

Beitrag5


Mittwochabend, 21. August 2019 – Die Vorfreude in der Familie des Thurgauer ESAF-Neulings Lars Hugelshofer steigt von Tag zu Tag:

Beitrag6


Donnerstagmorgen, 22. August 2019 – Die Aufgaben einer Ehrendame:

Beitrag7


Donnerstagabend, 22. August 2019 – Der Onkel des Lokalmatadors Marcel Bieri verpasst das grosse Saisonhighlight:

Beitrag8


Freitagmorgen, 23. August 2019 – Ein Ostschweizer Jodelchörli vor seinem bisher grössten Auftritt:

Beitrag9


Freitagabend, 23. August 2019 – Auslandschwinger Dustin Gwerder über die Schwierigkeiten bei der Vorbereitung aufs ESAF:

Beitrag10

Beitrag erfassen

Keine Kommentare