Pull down to refresh...
zurück

Films in Concert

Die Samsung Hall bringt Films in Concert nach Zürich. Dabei spielt das City Light Symphony Orchestra die Filmmusik zum Film, während dieser auf dem riesigen LED-Screen erstrahlt. Den Start macht der Weihnachtsklassiker «Home Alone» am 21. Dezember 2019, gefolgt von Disney’s «Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl» und «Beauty and the Beast» Ende Januar 2020.

31.10.2019 / 00:00 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Das 75-köpfige City Light Symphony Orchestra spielt die Musik live zum Film. (Bild: Samsung Hall)

Das 75-köpfige City Light Symphony Orchestra spielt die Musik live zum Film. (Bild: Samsung Hall)

Der Anfang macht der Weihnachtsklassiker «Home Alone». (Bild: Samsung Hall)

Der Anfang macht der Weihnachtsklassiker «Home Alone». (Bild: Samsung Hall)

«Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl» läuft am 24. Januar. (Bild: Samsung Hall)

«Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl» läuft am 24. Januar. (Bild: Samsung Hall)

Zum Abschluss wird «Die Schöne und das Biest» gezeigt. (Bild: Samsung Hall)

Zum Abschluss wird «Die Schöne und das Biest» gezeigt. (Bild: Samsung Hall)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein beeindruckendes Filmerlebnis bietet die neue Serie Films in Concert der Samsung Hall zusammen mit City Light Concerts. Während der Film auf dem grossen LED-Screen läuft, spielt das 75-köpfige City Light Symphony Orchestra die Musik live und punktgenau abgestimmt auf den Film. Den Auftakt machen weltberühmte Kompositionen von legendären Hollywood-Komponisten wie John Williams, Hans Zimmer und Alan Menken. Das lässt den Puls in actionreichen Szenen zusätzlich höherschlagen und die Emotionen in gefühlsvollen Momenten noch intensiver werden – Gänsehaut vorprogrammiert. Die moderne Location in Zürich verspricht ein gediegenes Filmvergnügen. Durch die erhöhten Sitzplätze auf der Tribüne sowie dem Balkon mit bester Sicht auf den riesigen LED-Screen wähnt sich der Gast inmitten des Films.

Vorerst sind drei Events mit folgenden Kinohits geplant: «Home Alone», «Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl» und die Live-Action-Adaption von «Beauty and the Beast». Die Filme werden in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln gezeigt.

«Home Alone» in Concert, Samstag, 21. Dezember 2019, 19.30 Uhr 

«Home Alone» («Kevin allein zu Haus») erzählt die Geschichte des aufgeweckten 8-jährigen Jungen Kevin, der aus Versehen zuhause vergessen geht, während seine Familie nach Paris in den Weihnachtsurlaub verreist. Er geniesst die «sturmfreie Bude» und stimmt sich auf das Weihnachtsfest ein. Doch die Familie fehlt ihm zusehends und er muss zudem herausfinden, dass es das Einbrecherduo Harry und Marv – auch bekannt als die «feuchten Banditen» – auf das Hab und Gut seiner Familie abgesehen haben. Dieses will er jedoch entschieden verteidigen.

Gemeinsam mit Kevin und der ebenso festlichen wie rasanten Filmmusik von John Williams stimmen über 120 Musikerinnen und Musiker des City Light Symphony Orchestra und des Chors der Universität Luzern unter der Leitung von Ernst van Tiel auf das diesjährige Weihnachtsfest ein. «Home Alone» in Concert ist ein Live-Genuss für die ganze Familie.

«Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl» in Concert, Freitag, 24. Januar 2020, 19.30 Uhr

Im ersten Teil der erfolgreichen Piraten-Saga fällt das alles geliebte Segelschiff von Captain Jack Sparrow, die Black Pearl, in die Hände von dessen Rivalen Captain Barbossa. Zusammen mit seiner Crew muss er bald feststellen, dass wortwörtlich verfluchte Piraten mit seiner «Pearl» auf der Jagd nach Cortez‘ legendärem Goldschatz sind. Der Film mit Schauspieler Johnny Depp, der übrigens mit seiner Band Hollywood Vampires am 3. Juli 2018 in der Samsung Hall auftrat, bietet Abenteuer, Witz, Mystery-Horror und exotisches Karibik-Flair.

Das City Light Symphony Orchestra unter der Leitung von Kevin Griffiths begleitet den Kinohit live mit der mitreissenden Filmmusik von Hans Zimmer und Klaus Badelt – von der inzwischen ikonischen Titelmelodie, dem Jack Sparrow’s Theme, über mysteriös-gruslige Momente und rasanter Action bis hin zum dramatischen und gefühlsbetonten Finale.

«Beauty and the Beast» in Concert, Samstag, 25. Januar 2020, 19.30 Uhr

Mit «Beauty and the Beast» gelang Disney 1991 ein Meisterwerk des Animationskinos, das in der Folge mit über einem Dutzend Awards gekrönt wurde – darunter auch zwei Oscars für die Filmmusik. Die Geschichte handelt von Belle, einer strahlend schönen und selbstbewussten jungen Frau, die von einem Biest in dessen Schloss gefangen genommen wird. Trotz ihrer Ängste freundet sie sich mit der verzauberten Belegschaft an und lernt, dass sich hinter dem abscheulichen Äusseren des Biests ein wahrer Prinz mit grossem Herz verbirgt. Im Jahr 2017 schuf Regisseur Bill Condon eine Live-Action-Adaption des Klassikers, prominent besetzt u.a. mit Emma Watson, Dan Stevens, Ewan McGregor, Ian McKellen und Emma Thompson.

Wie schon bei der ersten Version, steuerte der Oscar-gekrönte Alan Menken die Filmmusik bei. Bei der Vorführung von «Beauty and the Beast» spielt das City Light Symphony Orchestra unter der Leitung von Anthony Gabriele die neue, frische Orchesterpartitur live.

Übersicht

Veranstaltungsdaten:
Samstag, 21. Dezember 2019 «Home Alone» in Concert
Freitag, 24. Januar 2020 «Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl» in Concert
Samstag, 25. Januar 2020 «Beauty and the Beast» in Concert

Türöffnung:
18.30 Uhr

Showbeginn:
19.30 Uhr

Ort:
SAMSUNG HALL, Hoffnigstrasse 1, 8600 Dübendorf

Beitrag erfassen

Keine Kommentare