Pull down to refresh...
zurück

Mamikolumne Folgen 1-12

Mami sein - das Schönste auf der Welt? RADIO TOP präsentiert eine neue Beitragsserie rund um den ganz normalen Alltagswahnsinn mit Kleinkindern.

15.10.2019 / 00:00 / von: kge
Seite drucken Kommentare
0
Katrin Germann erzählt Geschichten aus dem ganz normalen Alltagswahnsinn einer Mutter. (Bild: Moni Schmid)

Katrin Germann erzählt Geschichten aus dem ganz normalen Alltagswahnsinn einer Mutter. (Bild: Moni Schmid)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Unsere Moderatorin Katrin Germann hat mit ihrem Mann bereits einen vierjährigen Sohn und im März 2019 sind sie nochmals Eltern eines Buben geworden. Die Welt steht für sie also erneut Kopf und der neue Baby-Alltag fordert die ganze Familie.

In unserer Radiokolumne berichtet Katrin Germann pointiert und mit einem Augenzwinkern über ihre täglichen Erlebnisse mit zwei kleinen Kindern. «Es gibt so viele Momente, bei denen ich denke ‹das darf doch wohl nicht wahr sein›. Aber ich weiss, dass das vielen jungen Eltern so geht. Mit meinen Geschichten möchte ich anderen Eltern das Gefühl geben, dass sie nicht allein sind in ihrem Kinderwahnsinn», sagt Katrin Germann. «Und dass ich damit offensichtlich richtig liege, zeigt das enorme Feedback, das ich auf die Kolumne bekomme. Und dies nicht nur von Eltern, sondern auch von kinderlosen Menschen, was mich extrem freut! Denn meine Texte sollen auch Hörerinnen und Hörer ohne Kinder ansprechen. Ihnen möchte ich ganz einfach eine Geschichte zum Schmunzeln geben.»

Geschichten zum Mitfühlen und Mitschmunzeln gibt’s jeden Mittwoch auf RADIO TOP.

Falls du eine Sendung verpasst hast, kannst du sie hier nachhören:

Auf dem Spielplatz:

audio


Im Kinderfreizeitpark:

audio


Chindermüüli:

audio


Ich brauche dringend Glitzer:

audio


Pünktlich aus dem Haus:

audio


Im Zirkus:

audio


Der Bauch danach:

audio


Unterwegs mit dem Babybueb:
 

audio


Churz id Badi:
 

audio


Traumjob Hausfrau?:
 

audio


Gedicht vs Realität:
 

audio


Jetzt ist er also da:
 

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare